Home » Klinik » Themenblöcke: Reihenfolge


hi. ich bin irgendwie echt ratlos hinsichtlich der anstehenden wahl der themenblöcke. habt ihr irgendwelche tipps?
und wann habt ihr freiraum für ne doktorarbeit gelassen, gegen ende oder ende des 2.jahres? würde mich sehr über tipps von "erfahreneren" freuen!!! :wink:

[mod.: hier angehängt. phil]
du dachtest das leben sei hart?! pah!...medizin ist härter...
Benutzeravatar
Miz
med-board committed
med-board committed
 
Beiträge: 52
Registriert: 29.10.2005
Semester: 12. sem -> finally it has to end ;)
Likes erhalten: 0

Beitrag » 23.06.2007 16:25

Sinnvoll ist es, meiner Meinung nach, sich erstmal eine Grundlage zu schaffen, dazu sind z.B. Block III (Innere) oder VI (Diagnostik) gut. Vermeiden würde ich am Anfang Block V (Psycho, zuviel nervraubender Schrott) oder II (Chirurgie, hier kann man Grundlagen gut brauchen).

Freiblöcke immer vor oder nach Semesterferien legen, so hat man 6 Monate am Stück frei (z.B. für Doktorarbeit). Wahlblock als letztes, dann hat man noch ein Trimester ohne viel drumherum, falls man noch Klausuren nachholen muss.

Hoffe, dass hilft erstmal...
-Die Medizin ist eine grausame Geliebte-
Benutzeravatar
BrainBug
med-board committed
med-board committed
 
Beiträge: 64
Registriert: 12.04.2003
Semester: Block VI - Diagnostik
Likes erhalten: 0

Beitrag » 23.06.2007 16:28

ja danke, hilft sehr, wollt nämlcih mit block 5 anfangen...aber dann fang ich wohl mit 6 an. internistik abr dann auch noch im selben jahr? oder zu stressig? würd sonst beides ins 1.jahr legen....


/v\edEvac says: KEIN Doppelposting bitte! Posting gelöscht
du dachtest das leben sei hart?! pah!...medizin ist härter...
Benutzeravatar
Miz
med-board committed
med-board committed
 
Beiträge: 52
Registriert: 29.10.2005
Semester: 12. sem -> finally it has to end ;)
Likes erhalten: 0

Beitrag » 23.06.2007 17:46

ok. nun hab ich meine perfekte reihenfolge der blöcke.


nun hab ich aber die qual der wahl der prioritäten!
blockreihenfolge wär wichtig, aber auch die freiblöcke. dürfen die dann das wahlfach zb ins erst sem schieben? wär doch voll fies. oder machen die das erst ab mitte 2. jahr?

hab schiss,dass es dann zu früh hochrutscht, und will aber auch vermeiden, dass ich ohne ferienanschluss freiblöcke kriege. wie soll ich also die prioritäten setzten???
du dachtest das leben sei hart?! pah!...medizin ist härter...
Benutzeravatar
Miz
med-board committed
med-board committed
 
Beiträge: 52
Registriert: 29.10.2005
Semester: 12. sem -> finally it has to end ;)
Likes erhalten: 0

Beitrag » 23.06.2007 18:36

leg die Priorität auf die Blockreihenfolge... ist doch nicht so schwer :roll:

Und hör bitte auf mit dem Doppelposting im anderen Thread!
"Die Vorstellung einer vollkommenen Sicherheit ist jedoch eine paranoide Fantasie, die alles Lebenswerte kaputtmachen würde. Wir dürfen unsere Freiheiten als autonome menschliche Wesen nicht einer solchen üblen Zukunft opfern"-Ken Macdonald
"Wer Freiheit für Sicherheit opfert, verliert beides." -B. Franklin

<a href=http://www.marines.com title='»"SCIENTIAE - HUMANITATI - PATRIAE"«'><img src=http://dl3.glitter-graphics.net/pub/3/3369wfe88odex3.gif width=150 height=20 alt='myspace layouts, myspace codes, glitter graphics' border=0></a>



_____________________________________________________________
medboard [FAQ]*[SUCHE]*[MAIL]* hamburg
Benutzeravatar
/v\edEvac
Team-Alumni
Team-Alumni
 
Beiträge: 851
Registriert: 17.02.2003
Semester: "In war there is no substitute for victory."
Likes erhalten: 0

Beitrag » 23.06.2007 19:49

Ich würde dazu raten mit Block 5 anzufangen. Mit Block 6 will jeder anfangen und deshalb ist die Chance das zu kriegen nicht unglaublich groß. Block 5 ist entspannt, was man nach dem Physikum brauchen kann und vor allem hat man es weg. Am Ende nervt es sicher mehr. Dazu muss man dafür keine Voraussetzungen haben. Ich würde mit 563 anfangen. Und immer halbes Jahr frei finde ich auch nicht gut, weil es bedeutet 9 Monate am Stück Uni zu haben. Auch kein Traum. Die letzten drei Blöcke ist schlau 1wf, weil block1 ein halber freiblock ist und wahlblock, wenn man will ein ganzer freiblock ist. So kann man ein jahr für die doktorarbeit einplanen. Wenn ich nochmal wählen müste, würde ich 5632f41wf wählen.
It's like an orchester. You must to find the right rhythmus.
Benutzeravatar
Osteoklast
med-board consultant
med-board consultant
 
Beiträge: 282
Registriert: 02.11.2002
Likes erhalten: 0

Beitrag » 24.06.2007 15:56

du würdest 3,6,2 hintereinander wegschieben? ... würd ich nicht machen, wird stressig. rät auch das dekanat von ab.
ich habe so gewählt: 5,3,1,f,6,4,2,wf,f
5 zum anfangen, war super. danach innere war toll, weil ich endlich mal medizin pur lernen durfte, jetzt vor dem sommer schön block 1 auch entspannt. danach frei mit famulatur und dr.-arbeit, dann diagnostik, weil ich die ganzen laborsachen brauchen kann...
die letzten drei blöcke habe ich gewählt, weil ich glaube, dass man in chirurgie gut mit dem vorwissen der anderen blöcke weiterkommt, wahlfach danach, weil man was schönes am ende braucht und ganz am schluss noch nen freiblock, falls es noch etwas nachzuholen gibt...
mit der blockfolge gab es übrigens auch kein wunschproblem. :)
Wer glaubt , etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden.
(Phillip Rosenthal)
Benutzeravatar
rinka
med-board-o-phil
med-board-o-phil
 
Beiträge: 457
Registriert: 13.10.2004
Semester: feddich! :)
Likes erhalten: 0

Beitrag » 24.06.2007 18:45

also ist mit 6 anzufangen schlecht....hmm dann muss ich wohl doch zuerst 5 und dann 6 nehmen und dann die 3 ranhängen.

ist vielleicht echt besser nach dem stress n bischen zu chillen ;)

ja thx :D
du dachtest das leben sei hart?! pah!...medizin ist härter...
Benutzeravatar
Miz
med-board committed
med-board committed
 
Beiträge: 52
Registriert: 29.10.2005
Semester: 12. sem -> finally it has to end ;)
Likes erhalten: 0

Beitrag » 25.06.2007 19:42

Nach jedem dritten Block gibt es Ferien, also nicht alles hintereinander. Außerdem ist Diagnostik-Block absoluter Kindergartenblock und Entspannung genug. Wer behaupttet, das wäre stressig? Man hat selten mehr als 2 Stunden pro Tag.
Mit Block 6 anfangen ist gut, es wollen aber alle, weil es der Grundlagenblock ist. Auf jeden Fall Block 6 unter die ersten drei Fächer.
Natürlich alles subjektiv.
It's like an orchester. You must to find the right rhythmus.
Benutzeravatar
Osteoklast
med-board consultant
med-board consultant
 
Beiträge: 282
Registriert: 02.11.2002
Likes erhalten: 0

Beitrag » 26.06.2007 18:24

ich empfand Block 6 als den stressigsten block überhaupt bisher. innere (block 3) war dagegen geradezu entspannung. finde, es liegt auch immer etwas an den eigenen vorlieben. mir war block 6 einfach zu theoretisch, zu viel vorklinik-like...
naja, trotzdem bin ich im nachhinein glücklich, dass ich erst diagnostik und dann innere hatte, am stück. die beiden blöcke ergänzen sich imo von allen am besten. würde dir empfehlen, am anfang block 6 zu wählen. bei uns (vor nem jahr) habens die meisten auch gekriegt. sonst ist block 4 wohl auch noch ein ganz entspannter anfang. auf jeden fall - wie hier schon gesagt - block 3 und 6 im ersten jahr, sind einfach die grundlagen.
der rest is dann doch eigentlich vollkommen egal. gibt doch sogar einige leute, die die beiden und chirurgie in einem jahr am stück gemacht haben und auch nicht viel gestresster waren, als der rest. am ende wirst du so oder so alles gehabt haben und mal ein jahr die ruhige kugel schieben mit frei, psych und gyn oder so, is doch auch nicht schlecht...

NORZ!!!
VOTE CTHULHU
- at least he admits he is evil! -
Benutzeravatar
Norz
med-board consultant
med-board consultant
 
Beiträge: 246
Registriert: 04.11.2004
Semester: 3. WBJ, Innere Medizin
Likes erhalten: 0

Beitrag » 26.06.2007 18:38

ich sag ma so: probieren geht über studieren. so lern ich nun auch ;)

nene. mach einfach fächer als oberste priorität und dann hoff ich ma das das alles klargeht, wenn nicht, stirbt ja auch keiner ;)
du dachtest das leben sei hart?! pah!...medizin ist härter...
Benutzeravatar
Miz
med-board committed
med-board committed
 
Beiträge: 52
Registriert: 29.10.2005
Semester: 12. sem -> finally it has to end ;)
Likes erhalten: 0

Beitrag » 08.07.2007 10:57

Ich habe im Sommer 08 Gyn und dann im Herbst Kopf. Im Anschluß plane ich ins PJ zu starten. Habe von jemanden gehört, dass es besser wäre wenn ich die beiden Blöcke in der Reihenfolge drehe. Was meint ihr? Wie aufwendig/schwierig sind die Blöcke?
Liebe Grüße
Laro
med-board involved
med-board involved
 
Beiträge: 42
Registriert: 11.02.2006
Likes erhalten: 0

Beitrag » 06.01.2008 15:29

soooo, ich hab nun diagno hinter mir und muss echt betonen, dass man diesen block um gottes willen nicht nach dem physilum nehmen sollte: er ist viel zu anstrengend. von all den bakis und viren dreht man am rad, nach all dem zuvorgelernten.

ein absolutes no-go! meiner meinung nach
du dachtest das leben sei hart?! pah!...medizin ist härter...
Benutzeravatar
Miz
med-board committed
med-board committed
 
Beiträge: 52
Registriert: 29.10.2005
Semester: 12. sem -> finally it has to end ;)
Likes erhalten: 0

Beitrag » 17.03.2008 15:35

bin auch am überlegen mit der blockwahl... möchte nichts lernintensives und auch nicht zu viel pflichttermine... würdet ihr da eher diagnostik oder kopf empfehlen? das wären meine beiden alternativen. würde mich über antworten sehr freuen!! danke :thumbup:
markerman
med-board involved
med-board involved
 
Beiträge: 24
Registriert: 28.04.2007
Likes erhalten: 0

Beitrag » 17.03.2008 17:16

Naja, Diagnostik ist imo sicherlich der beste Einstieg und außer in den zwei Rechtsmedizin- bzw. Hygiene-Wochen auch nicht sonderlich viel Pflichtunterricht, zumal mensch sich da die Vorlesungen da wirklich schenken kann... finde ich halt...
Andererseits empfand ich den Diagnostikblock als lernintensivsten, vor allem Mibi!
Kopf-Block fand ich eigentlich ganz okay vom Zeitaufwand und von der Lernintensivität her, aber halt mies organisiert und dadurch total frustrierend.
Trotzdem würde ich Diagnostik als erstes nehmen. Bin damit ganz gut gefahren.

NORZ!!!
VOTE CTHULHU
- at least he admits he is evil! -
Benutzeravatar
Norz
med-board consultant
med-board consultant
 
Beiträge: 246
Registriert: 04.11.2004
Semester: 3. WBJ, Innere Medizin
Likes erhalten: 0

Zurück zu Klinik