Home » Klinik » Themenblöcke: Reihenfolge


Beitrag » 31.08.2009 14:49

ja, man sollte nicht Innere, Diagnostik und Chirurgie im Laufe eines Jahres hintereinander wählen. Das ist aber nur eine Empfehlung vom Dekanat. Wer gerne die drei anstrengendsten Blöcke am Stück haben will, kann das gern so machen. Ansonsten ists glaub ich ganz gut, immer einen schwierigeren und einen leichteren Block im Wechsel zu haben. Im Grunde muss das aber jeder selbst wissen.

Zum Anfangen ist Diagnostik sehr beliebt, ich fand den Block aber sehr anstrengend nachm Physikum und würde daher aus meiner Erfahrung heraus eher weniger volle Blöcke wie Kopf oder Gyn empfehlen. (meine Meinung)

Ãœberleg dir doch mal, wann du mit deiner Dr-Arbeit anfangen willst, zB in einem Jahr. Dann legst du dir da nen Freiblock.

Ich kenne Leute, die haben erst alle Themenblöcke abgearbeitet und dann am Ende halt noch die Frei- und den Wahlblock übrig.

Es gibt halt viele Möglichkeiten!

Und: du hast jedes Trimester die Möglichkeit, die Reihenfolge noch mal zu ändern.
Es gibt jedenfalls keine Pauschallösung, da musst du dir einfach mal kurz Gedanken machen, was dich wie sehr interessiert und welche Reihenfolge dir persönlich gefällt.

Und: unter Umständen kriegst du ne ganz andre Reihenfolge als die, die du gewählt hast. Ist halt manchmal so.
Benutzeravatar
Lene.Janssen
Team-Member
Team-Member
 
Beiträge: 1938
Registriert: 20.11.2005
Semester: Ärztin
Likes erhalten: 8

Beitrag » 01.09.2009 15:32

wie funktioniert das mit der Blockzuweisung genau?
also man wählt und hat dann auch Anspruch auf seinen Platz im Block oder?
wenn man zB 1-6 durchgewählt hat und bekommt die bestätigung dafür, ist dann der stundenplan wirklich "sicher" oder muss man damit rechnen, dass man doch noch vor jedem trimester vielleicht "umverteilt" wird?

und noch eine frage zu der zeit unmittelbar nach der Blockverteilung: wie lange darf man noch untereinander tauschen?
Benutzeravatar
graf zahl
med-board supporter
med-board supporter
 
Beiträge: 134
Registriert: 24.01.2007
Likes erhalten: 0

Beitrag » 01.09.2009 16:18

Wird gerade überarbeitet
Zuletzt geändert von gadi am 14.07.2010 10:05, insgesamt 1-mal geändert.
alles wird juut
gadi
med-board supporter
med-board supporter
 
Beiträge: 128
Registriert: 30.09.2006
Semester: second step
Likes erhalten: 5

Beitrag » 01.09.2009 16:27

graf zahl hat geschrieben:wie funktioniert das mit der Blockzuweisung genau?
also man wählt und hat dann auch Anspruch auf seinen Platz im Block oder?
wenn man zB 1-6 durchgewählt hat und bekommt die bestätigung dafür, ist dann der stundenplan wirklich "sicher" oder muss man damit rechnen, dass man doch noch vor jedem trimester vielleicht "umverteilt" wird?

und noch eine frage zu der zeit unmittelbar nach der Blockverteilung: wie lange darf man noch untereinander tauschen?

Den Platz im Block hast du genau dann sicher, wenn du dich rechtzeitig zurückmeldest (immer am Trimesterende). Wenn nicht, kriegst du nen andren Block oder wahrscheinlicher noch nen Freiblock. Also lieber nicht das Rückmelden vergessen. Und dann hast du deinen Platz wirklich sicher!

Für den Tausch: maximal ein paar Tage. Die Blockzuweisung für die neuen Kliniker kommt ja erst Ende September.
Benutzeravatar
Lene.Janssen
Team-Member
Team-Member
 
Beiträge: 1938
Registriert: 20.11.2005
Semester: Ärztin
Likes erhalten: 8

Beitrag » 01.09.2009 18:42

super- danke für die antworten!!! :thumbup:

nochmal zu diagnostik: wollen nicht die meisten den als ersten block wählen?
was passiert denn mit den ca 50%, die nicht den platz bekommen?
immerhin gibts doch immer nur 150 plätze, oder?
die anderen bekommen dann also nen random block zugelost oder wie?
Benutzeravatar
graf zahl
med-board supporter
med-board supporter
 
Beiträge: 134
Registriert: 24.01.2007
Likes erhalten: 0

Beitrag » 01.09.2009 21:02

...bei mir war es nach dem Physikum so:
- Blöcke gewählt
- Donnerstag vor Blockbeginn in FACT: "Sie bekommen ab Oktober Block 5"
- beruhigt ins lange Wochenende gefahren
- Sonntag abend in FACT: "Sie haben ab Oktober einen Freiblock"
- heißt: bis Januar nur spontane Famulatur, Arbeit, Doktorarbeit möglich
- ich konnte noch ein ein Wahlfach mit freien Plätzen rein, war dann auch ganz in Ordnung, die Blöcke waren anscheinend alle voll
- das Dekanat meinte, es sei zunächst eine falsche Version ins Netz gestellt worden
- habe dann ein Jahr später nochmal die weitere Blockreihenfolge geändert, das klappte auch ohne Probleme

Gruß
2000
2000
med-board trainee
med-board trainee
 
Beiträge: 18
Registriert: 27.08.2007
Likes erhalten: 0

Beitrag » 02.09.2009 09:16

danke freunde!!eure empfehlungen waren echt hilfreich :thumbup:
und ich glaube ich habe meine entscheidung fast getroffen.
was meint ihr?was spricht gegen 563421 frei/wf/frei
so muss ich wohl im 3. jahr mit der docarbeit anfangen oder kann ich schon vorhar?
dankeee! :wink:
lilie31
med-board committed
med-board committed
 
Beiträge: 71
Registriert: 09.10.2007
Likes erhalten: 0

Beitrag » 29.08.2011 10:36

Bin gerade dabei die Blöcke zu wählen. Nun habe ich eine Frage: Darf man die Famulatur nur im Zeitraum eines Freiblocks ableisten oder kann man sie auch in der unterrichtsfreien Zeit machen (sprich Jul-Sep)?
Und noch etwas: Wann sollte man am besten mit der Doktorarbeit anfangen - besser im 2. oder im 3. Jahr? Empfiehlt es sich dann im jeweiligen Jahr folgende Konstellation, Freiblock / Wahlblock / Freiblock, zu wählen?
Dr. Elliot Reid
med-board involved
med-board involved
 
Beiträge: 24
Registriert: 07.01.2011
Likes erhalten: 0

Beitrag » 29.08.2011 10:51

Dr. Elliot Reid hat geschrieben:Bin gerade dabei die Blöcke zu wählen. Nun habe ich eine Frage: Darf man die Famulatur nur im Zeitraum eines Freiblocks ableisten oder kann man sie auch in der unterrichtsfreien Zeit machen (sprich Jul-Sep)?
Und noch etwas: Wann sollte man am besten mit der Doktorarbeit anfangen - besser im 2. oder im 3. Jahr? Empfiehlt es sich dann im jeweiligen Jahr folgende Konstellation, Freiblock / Wahlblock / Freiblock, zu wählen?


Die Famulaturen dürfen nur in der unterrichtsfreien Zeit oder den freiblöcken absolviert werden. Wenn Du eine in den Freiblöcken machst, musst Du Dir den Freiblock von Herrn Soulos bestätigen lassen. Dazu gibt es ein Merkblatt vom LPA.

Mit der Dr.-Arbeit ist es so eine Sache. Ich würde mich sofort nach Klinikbeginn darum kümmern. Das verschlingt alles eine Menge Zeit. Bis man die Termine bei einigen Leuten bekommt kann es durchaus mal 4 Wochen dauern, dann die Planung, Bestellen der benötigten Dinge, Lesen/Lernen was man da macht etc.. Ich würde mich sofort darum kümmern. Viele Arbeiten kann man auch gut nebenher machen, da ist die Blockwahl eher nebensächlich, falls Du nicht 12 Monate Vollzeit Deine Seele verkaufst, dann ist Deine genannte Blockwahl schon angebracht...
Benutzeravatar
SteveMcQueen
med-board supporter
med-board supporter
 
Beiträge: 130
Registriert: 03.01.2008
Semester: Unfallchirurgisch Irrelevant...
Likes erhalten: 0

Innere oder Diagnostik

Beitrag » 05.07.2012 17:10

Ich habe die Posts aufmerksam verfolgt und ich merke man ist sehr zwiegespalten...

Aber danz direkte Frage, was wäre sinnvoller ? erst Diagonstik oder Innere?
Eins soll ja auf dem anderen basieren?!

Geht mir nur um die 2 fächer alle anderen sind egal^^
Benutzeravatar
ryanharper
med-board involved
med-board involved
 
Beiträge: 24
Registriert: 14.11.2009
Semester: 9.Semester
Likes erhalten: 2

Beitrag » 05.07.2012 17:27

blockreihenfolge ist eigentlich egal! man hat am anfang sowieso keinen plan...wird in jedem block so sein...

wenn du bock auf die klinik hast, nimm innere, oder psych zum reinkommen...

Diagnostik ist furchtbar langweilig... viel auswendiglernerei... :evil: und das diagnostik und innere aufeinander aufbauen ist mir neu.. ich finde es in der klinik leider etwas unstrukturiert... also: du brauchst diagnostik nicht, um irgendwelche grundlagen zu kriegen!!!

bei uns haben damals die meisten sowieso nicht ihren erstwunsch gekriegt ;) und nie was schlechtes gehört!!!
kuli
med-board supporter
med-board supporter
 
Beiträge: 122
Registriert: 20.10.2009
Semester: 10. Semester
Likes erhalten: 7

Beitrag » 05.07.2012 17:31

kuli hat geschrieben:blockreihenfolge ist eigentlich egal! man hat am anfang sowieso keinen plan...wird in jedem block so sein...

wenn du bock auf die klinik hast, nimm innere, oder psych zum reinkommen...

Diagnostik ist furchtbar langweilig... viel auswendiglernerei... :evil: und das diagnostik und innere aufeinander aufbauen ist mir neu.. ich finde es in der klinik leider etwas unstrukturiert... also: du brauchst diagnostik nicht, um irgendwelche grundlagen zu kriegen!!!

bei uns haben damals die meisten sowieso nicht ihren erstwunsch gekriegt ;) und nie was schlechtes gehört!!!



was ist deiner meinung nach denn der "schwierigste" block....
Benutzeravatar
ryanharper
med-board involved
med-board involved
 
Beiträge: 24
Registriert: 14.11.2009
Semester: 9.Semester
Likes erhalten: 2

Beitrag » 05.07.2012 17:43

Naja.... Ich denke Diagnostik hat den grössten lernaufwand.. Innere ebenso, v.a.D wegen Pharma... Kopf ist mittlerweile auch nicht ganz ohne, viele neue Klausuren... Psych und gyn sind locker...

 ryanharper gefällt kuli's Beitrag.
kuli
med-board supporter
med-board supporter
 
Beiträge: 122
Registriert: 20.10.2009
Semester: 10. Semester
Likes erhalten: 7

Beitrag » 05.07.2012 18:28

Also wenns nur um die beiden Sachen geht, dann würde ich auf jeden Fall erst Diagnostik nehmen. Ohne die ganzen Blutwerte und so kommt man sich in Innere glaube ich schon recht blöd vor.
Und allgemein gilt: Am Anfang ist man total überfordert. Ich würde durch diese Überforderung nicht den Innere-Block verderben, der ist nämlich eigentlich recht wichtig. Der Diagnostik Block ist mehr wie Vorklikik, sehr gut organisiert und so.

Insgesamt: Ich würde mit KEINEM der Blöcke anfangen. Wenn du Diagnostik nimmst, hast du keinerlei Klinik und wenn du Innere nimmst wirst du mehr oder weniger untergehen vor neuen Begriffen, neuen Abläufen im Block und so.
Ich würde dir raten mit Kopf anzufangen. Das ist ein klinischer, aber recht entspannter Block, der sich gut eignet um mal "reinzuschnuppern". Dann Diagnostik und dann Innere! Das scheint mir die perferkte Reihenfolge zu sein! (Alternativ mit Psych beginnen!)
bi-eye
med-board involved
med-board involved
 
Beiträge: 29
Registriert: 18.09.2009
Likes erhalten: 0

Beitrag » 06.08.2012 15:49

Die Blockreihenfolge ist wirklich völlig egal. Irgendwomit muss man ja anfangen. Auch warum man nicht mit Chirurgie anfangen sollte, ist mir ein Rätsel...
Nicht auf das Gefäß, bist Du jeck?!
Benutzeravatar
TheGunner
med-board consultant
med-board consultant
 
Beiträge: 267
Registriert: 14.10.2007
Semester: Das Spiel ist aus. Arzt.
Likes erhalten: 17

Zurück zu Klinik