Home » Klinik » Themenblöcke: Reihenfolge


Beitrag » 18.03.2008 09:24

Hinzu kommt, dass ich gerade in Immu viel von eurem Vorklinikwissen gebrauchen könnt und es euch nicht noch mal extra mit viel Mühe anlernen müsst!
hatte Diagnostik als erstes und finde des immernoch gut so. Danch hat man den "theoretischen" Block hinter sich und startet voll in die materie :wink:
Hätte ihn nicht dazwischen haben wollen-da hätt ich mich wahrscheinlich auch nicht mehr so zum Bakterienlernen aufraffen können! Hab auch bei meinen Mitkommilitonen festgestellt,dass wir Neukliniker in den Prüfungen fast immer besser waren... Ist halt viel auswendig lernen :)
Benutzeravatar
Schnecke
med-board dedicated
med-board dedicated
 
Beiträge: 338
Registriert: 24.06.2003
Likes erhalten: 1

Beitrag » 18.03.2008 10:00

also was diagnostik betrifft kann ich da mal ein bisschen gegen an argumentieren:
ich habe den block gerade jetzt als meinen 5. und muss sagen, dass ich froh bin, dass ich vorher schon mal innere gehabt habe. wenn man ein gewisses vorwissen hat, fallen einem bestimmte tatsachen auch nicht mehr schwer zu lernen und man muss nicht mehr soviel "auswendig" lernen, wie einige hier behaupten. der block ist lernintensiv und auch sehr vorklinik-lastig, aber wer sagt denn dass es schadet, wenn man bestimmte biochemischen und physiologischen fakten nochmal wiederholt? im kopf sind sie schließlich immer noch halbwegs ;)
nichts desto trotz bin ich froh, wenn der block vorbei ist... ein großteil der fächer interessieren mich halt nicht, aber da muss man eben durch!

als empfehlung für den ersten block kann ich nur den psychoblock geben. wenn man den gleich nach dem physikum macht ist man einier von wenigen, der nicht total frustriert an die sache ran geht und sogar froh ist, dass man da mal son bisschen ruhig anamnese-rollenspiele macht und erstmal langsam anfängt. (ich war mit überwiegend 10. semestern in einer gruppe, die alle total genervt waren, weil sie anamnese schon konnten und den psychoblock als letztes gemacht haben, weil sie da keinen bock drauf hatten)

viel spaß bei der block-wahl ;)
Wer glaubt , etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden.
(Phillip Rosenthal)
Benutzeravatar
rinka
med-board-o-phil
med-board-o-phil
 
Beiträge: 457
Registriert: 13.10.2004
Semester: feddich! :)
Likes erhalten: 0

Beitrag » 04.08.2008 14:54

[mod.: hierher verschoben]

Sollte man 2, 3 und 6 nicht hintereinander nehmen, oder darf man das nicht? Fact sagt darf nicht, UKE-Page sagt freie Wahl.
Benutzeravatar
NOne
med-board trainee
med-board trainee
 
Beiträge: 15
Registriert: 06.12.2006
Likes erhalten: 0

Beitrag » 04.08.2008 14:59

Ganz allgemein würde ich 2, 3 & 6 nicht hintereinander nehmen. 6 am Anfang is schön und 2 oder 3 hinterher sicherlich nicht verkehrt, aber dann doch lieber mal ne kleine Pause und was etwas seichteres - sonst schiesst du dich ab!

NORZ!!!
VOTE CTHULHU
- at least he admits he is evil! -
Benutzeravatar
Norz
med-board consultant
med-board consultant
 
Beiträge: 246
Registriert: 04.11.2004
Semester: 3. WBJ, Innere Medizin
Likes erhalten: 0

Beitrag » 04.08.2008 18:35

es ist halt nicht zu empfehlen. wirklich ultimativ "verboten" ist wohl nicht....

aber nach dem innere-block ist ne pause nötig, egal wie gut du bist und egal wie interessant du den block fandest.... war zumindest bisher bei allen die ich kenne so.
Nemesisthe2nd
Team-Alumni
Team-Alumni
 
Beiträge: 530
Registriert: 14.10.2005
Semester: fertig!
Likes erhalten: 1

Beitrag » 04.08.2008 19:17

Ehrlich gesagt ist es vermutlich vollkommen egal, wie du es machst.
Ich denke, dass Diagnostik(6) und Innere(3) hintereinander sehr gut sind
(war bei mir zumindest so). Ich fand Diagnostik viel lernintensiver als
Innere und war danach auch nicht wirklich völlig urlaubsreif. Könnte
mir vorstellen, dass man nach einem Block, der einen überhaupt nicht
motiviert, wie es wohl bei vielen in Gyn(1) war oder wie bei mir in Kopf(4),
eher ne Pause braucht. Chirurgie(2) kann ich nicht einschätzen, habe aber
gehört, dass es Spaß machen soll. Man könnte sich ja auch was Gutes
für den Schluss aufheben, und den Murks vorher durchziehen.
"Always do right - this will gratify some and astonish the rest."
Benutzeravatar
DerRiedel
med-board committed
med-board committed
 
Beiträge: 73
Registriert: 10.10.2005
Semester: Vertich!
Likes erhalten: 0

Themenblöcke Klinik

Beitrag » 17.09.2008 21:23

Hey,

gibt es irgendetwas was gegen folgende zwei Konstellationen spricht:

- Chirurgie im dritten klin. Jahr (2, W, frei)
- Diagnostik (6) erst im zweiten klin. Jahr
- und anfangen mit 4,5,1 ?

Bin etwas irritiert...
longman
med-board semi-newbie
med-board semi-newbie
 
Beiträge: 7
Registriert: 17.09.2008
Likes erhalten: 0

Beitrag » 18.09.2008 07:34

das ist fast genau meine blockreihenfolge und ich hatte bis jetzt keine probleme damit
(5,3,1,F,6,4,-->2<--,W,F)

also auf jeden fall machbar :) ich persönlich fand es auch sehr erfrischend den innere-block als ersten "wirklich" klinischen block nach dem psych-block zu nehmen (mancheiner sagt, man wäre nicht vorbereitet genug)

mal sehen, was chirurgie mir jetzt bringt...
Wer glaubt , etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden.
(Phillip Rosenthal)
Benutzeravatar
rinka
med-board-o-phil
med-board-o-phil
 
Beiträge: 457
Registriert: 13.10.2004
Semester: feddich! :)
Likes erhalten: 0

Beitrag » 11.02.2009 07:58

Moin, also da ja gerade die Rückmeldung bei Fact läuft hab ich da mal ne Frage: Habe regulär als nächstes Gyn wollte aber eventuell zu Kopf wechseln wegen Fam im Sommer, sind die Blöcke von der Arbeitsbelastung und den Freizieitmöglichkeiten vergleichbar?

Hatte als erstes Chirurgie und jetzt gerade Innere. Zwei definitiv coole Blöcke. Chirurgie als erstes war echt der Hammer nach dem ganzen Physikumsdreck - allerdings würde ich doch persönlich raten Chirurgie doch "aufzubewaren" denn gerade mit Innere davor definitiv irgendwie besser gewesen! :thumbup:

Freu mich über Antworten
alles wird juut
gadi
med-board supporter
med-board supporter
 
Beiträge: 128
Registriert: 30.09.2006
Semester: second step
Likes erhalten: 5

Beitrag » 11.02.2009 17:13

ich glaube nicht, dass Gyn (hab ich grad) mit irgendwas vergleichbar ist... ;)

Von Mo-Do jeden Mittag 1 Std Leitsymptom-VL, entweder davor Blockprakt bzw in einer Woche Humangenetikprakt oder nach der VL 1,5-2h UAK. Und freitags 1,5h Ethik bzw. Prävention und dann noch POL.

Und am Ende schreibt man eine Klausur (bzw mehrere kleine am Stück) über alles. Kein OSCE.

Wenn du mal Zeit brauchst, um irgendwas nebenbei zu machen, ist Gyn der beste Block überhaupt :)

Ach ja, von den Blockpraktika (2x4 Tage Gyn, 2x4 Tage Pädiatrie) kannst du beide Wochen à 4 Tage Gyn gegen 4h Spät- oder Nachtdienst tauschen und in Pädiatrie 1 Woche gegen 4h tauschen ;)
Benutzeravatar
Lene.Janssen
Team-Member
Team-Member
 
Beiträge: 1938
Registriert: 20.11.2005
Semester: Ärztin
Likes erhalten: 8

Beitrag » 11.02.2009 19:35

Unterschätz GYN nicht. Man hat zwar viel Freizeit aber das verleitet auch dazu dann zu denken die Klausur wäre ohne weiteres zu schaffen. IST SIE NICHT! Man muss schon lernen dafür...

Ansonsten ist es egal welche Reihenfolge man nimmt. Wirklich. Da gibt es einfach kein Grundrezept, jeder hat andere Vorlieben
Labor?
Benutzeravatar
_MAve
med-board committed
med-board committed
 
Beiträge: 80
Registriert: 30.03.2006
Semester: Assi
Likes erhalten: 0

Beitrag » 11.02.2009 19:49

hab ja nicht gesagt, dass ich das tu. Hab in der Tat schon ins Buch geschaut (mehrfach ;) ). Aber vom Stundenplan her ists nicht zu toppen ;)
Benutzeravatar
Lene.Janssen
Team-Member
Team-Member
 
Beiträge: 1938
Registriert: 20.11.2005
Semester: Ärztin
Likes erhalten: 8

Beitrag » 13.02.2009 09:16

Dann bin ich ja beruhigt...Soll anderen ja nicht gehen wie mir selbst :roll:

Was die Zeit angeht hast du sicher recht, lohnt sich den BLock zu nehmen wenn man viel für die Doc Arbeit machen will...
Labor?
Benutzeravatar
_MAve
med-board committed
med-board committed
 
Beiträge: 80
Registriert: 30.03.2006
Semester: Assi
Likes erhalten: 0

Beitrag » 13.02.2009 09:27

Ja ich glaube Gyn für den Sommer werde ich lassen.... :mrgreen:

Hatte gestern lustigerweise nen Gespräch mit unserm POL Tutor was Blockreihenfolge und so angeht.

Seine Meinung war auch das mit Innere (und zu vor am besten noch Diagnostik) vieles einfacher zu verstehen sein auch gerade das andere große Fach Chirurgie.
Tjaund irgnedwie muss ich zugeben rein vom Gefühl ist es schon komisch jetzt schon Chirurgie abgehakt zu haben....
alles wird juut
gadi
med-board supporter
med-board supporter
 
Beiträge: 128
Registriert: 30.09.2006
Semester: second step
Likes erhalten: 5

Beitrag » 30.08.2009 21:19

ich komm mit der blockwahl nicht so richtig klar! :(
das heißt ja immer man sollte lieber z.B innere und X nicht hintereinander in einem jahr haben.oder wie ist es mit den freiblöcken, die sollte man nützen für die famulatur und doktorarbeit, richtig?weiß aber nicht, wann man die am besten einordnen sollte 8O
was wäre der beste block zum anfang?und welche sollte man auf keinen fall als ersten wählen?
wäre echt dankbar, wenn ihr eure erfahrungen mit mir :D teilen würdet!

[mod.: hier angehängt.]
lilie31
med-board committed
med-board committed
 
Beiträge: 71
Registriert: 09.10.2007
Likes erhalten: 0

Zurück zu Klinik