Home » Famulatur » Famulatur


Alles übere Famulaturen im klinischen Abschnitt.

Beitrag » 26.08.2010 12:33

ja so ist das
Rallesuperstar
 

Beitrag » 26.08.2010 16:43

Also ich würde bei LPA nachfragen, ich habe gerade ein Famulatur anerkannt bekommen ab 01.01 obwohl die erste Woche in Januar Nachprüfungswoche ist und ich Freiblock erst ab 2. Woche in Januar hatte..
ragnhila
med-board trainee
med-board trainee
 
Beiträge: 14
Registriert: 09.11.2005
Likes erhalten: 0

Beitrag » 29.08.2010 14:20

Hallo!

Eine Frage zum Aufteilen der Famulaturen:

Kann man problemlos seine Famulatur splitten in Blöcke >30 Tage?

und wäre da eine Kombination von zB 50 Tagen Praxis und 70 Tagen Klinik möglich?
Die Bedingung von 60 Tagen Klinik wären ja damit erfüllt und der Rest halt geteilt...

Hat diesbezüglich schon jemand Erfahrungen gemacht, auch mit der LPA-Anerkennung?

Besten Dank!
Benutzeravatar
graf zahl
med-board supporter
med-board supporter
 
Beiträge: 134
Registriert: 24.01.2007
Likes erhalten: 0

Beitrag » 29.08.2010 17:05

ich würd im LPA anrufen und fragen. ich würd jetzt eher sagen, nein. Schau einfach nochmal ins Merkblatt für Famulanten auf der LPA-Homepage.
Benutzeravatar
Lene.Janssen
Team-Member
Team-Member
 
Beiträge: 1938
Registriert: 20.11.2005
Semester: Ärztin
Likes erhalten: 8

Beitrag » 01.09.2010 09:36

Du bekommst aber für 70 Tage Klinik nur 60 Tage angerechnet. Die anderen 10 Tage sind dann nur Spaß und eigenes Vergnügen.
Benutzeravatar
Sternenjäger
med-board committed
med-board committed
 
Beiträge: 91
Registriert: 26.01.2007
Likes erhalten: 0

Beitrag » 01.09.2010 15:13

also mann kann sich nicht zB 40 Tage Klinik anrechnen lassen?
bzw. 50 Tage Praxisfamulatur?

es sind doch geweils mehr als 30 Tage!?
Benutzeravatar
graf zahl
med-board supporter
med-board supporter
 
Beiträge: 134
Registriert: 24.01.2007
Likes erhalten: 0

Beitrag » 01.09.2010 15:28

ja aber es müssen halt vier mal 30 Tage sein! Also 90 Tage Klinik geht oder 60 und dann das gleich mit Praxis, also immer 30 Tage Schritte!
malin
med-board supporter
med-board supporter
 
Beiträge: 172
Registriert: 02.05.2006
Likes erhalten: 0

Beitrag » 01.09.2010 18:11

Im Merkblatt "Famulatur" (Download auf den Seiten des LPA für Heilberufe Hamburg) steht nichts davon, dass man in 30er-Schritten anerkennen lassen muss.
Dort findet sich nur folgender Abschnitt:
"...Der anrechnungsfähige Mindestzeitraum beträgt 30 zusammenhängende Kalendertage."

Einfach mal nachlesen...würde für mich auch keinen Sinn machen! Hauptsache am Ende stehen vier Monate = 120 Tage, wovon ein Monat ambulant, zwei Monate stationär und ein weiterer Monat im Wahlbereich absolviert wurden.
toifelchen
med-board committed
med-board committed
 
Beiträge: 67
Registriert: 06.11.2006
Likes erhalten: 0

Hilfe!

Beitrag » 04.09.2010 15:09

also dann wird z.B. meine Famulatur von 2.08 bis 31.08 nicht anerkannt???
ich bin jetzt echt verwirrt :roll:
lilie31
med-board committed
med-board committed
 
Beiträge: 71
Registriert: 09.10.2007
Likes erhalten: 0

Beitrag » 04.09.2010 17:01

Geh mal eine Seite zurück. Insbesondere § 191 dürfte dich interessieren.
simon
med-board supporter
med-board supporter
 
Beiträge: 154
Registriert: 14.08.2007
Likes erhalten: 0

Beitrag » 04.09.2010 18:12

ups!beim lesen der vorherigen seite hatte ich grade § 191 ausgelassen!
aber hab ich es richtig verstanden?
weil all meine 30 tage in dem einen und gleichen monat waren, werden sie doch als 30 zusammenhängende Kalendertage berechnet, oder wie habe ich das ganze zu verstehen?
8O
danke:)
lilie31
med-board committed
med-board committed
 
Beiträge: 71
Registriert: 09.10.2007
Likes erhalten: 0

Beitrag » 04.09.2010 18:51

Also, es geht um die juristische Definition des Wortes Monat. Demnach ist ein Monat als 30 Tage zu verstehen, wenn um einen Zeitraum geht, der nicht zusammenhängend verlaufen muss.

Ich denke schon, dass dies auf eine Famulatur zutrifft. Schließlich darfst du auch krank sein und die Krankheitstage nachholen, um auf einen Monat Famulatur zu kommen. Es ist ja keine Frist, die innerhalb eines Monats zwingend abläuft.

Außerdem meinte Frau Lehmke, dass 30 abgezählte Tage anerkannt werden.
simon
med-board supporter
med-board supporter
 
Beiträge: 154
Registriert: 14.08.2007
Likes erhalten: 0

Beitrag » 05.09.2010 15:37

So ist es :-)
Ich habe nach der ganzen Diskussion hier Frau Lemke eine Email geschrieben und sie hat mir bestätigt, dass es 30 abgezählte Tage sein müssen, ich mache Famulatur vom 30.08. bis 28.09. und das reicht zur Anerkennung beim LPA!!
piasr
med-board involved
med-board involved
 
Beiträge: 27
Registriert: 11.09.2007
Likes erhalten: 0

Beitrag » 05.09.2010 18:02

Ich habe bereits mehrmals mit Frau Lemke gesprochen und es gilt beim LPA Hamburg folgendes: entweder müssen es mindestens 30 abgezählte Kalendertage sein oder (diese Regelung greift im Februar) die Famulatur muss mit Ablauf desjenigen Tages des letzten Monats enden, welcher dem Tage vorhergeht, der durch seine Zahl den Anfangstag der Frist bestimmt.

Also werden z.B. folgende Zeiträume ALLE als eine Famulatur von 1 Monat angerechnet:

02.08. - 31.08.
30.08. - 28.09.
08.02. - 07.03. (obwohl nur 28 bzw. 29 Tage)
Benutzeravatar
H@nk
med-board supporter
med-board supporter
 
Beiträge: 121
Registriert: 04.10.2005
Semester: 3. klin / TB 2
Likes erhalten: 0

Beitrag » 06.09.2010 14:00

phil hat geschrieben:das wäre völlig neu. was genau hat fr. lemke dir denn geschrieben? wahrscheinlich nicht '30 abgezählte tage'? kannst du ja mal hier posten, denn wenn sich da wirklich was geändert haben sollte, wär das für alle wichtig.

Nein, sie hat nicht von abgezählten Tagen gesprochen, ich habe ihr geschrieben, dass meine Famulatur am 30.8. begonnen hat und ob ich nun bis zum 28. oder 29.9. machen muss damit es beim LPA angerechnet wird!

Dies war ihre Antwort:

Guten Morgen,
bis zum 28.09.2010, dann sind es 30 Kalendertage.
Gruß
Lemke


Darauf verlasse ich mich jetzt!
piasr
med-board involved
med-board involved
 
Beiträge: 27
Registriert: 11.09.2007
Likes erhalten: 0

Zurück zu Famulatur