Home » Modellstudiengang » iMED Allgemein » Vor dem Studium » Medizinstudium neben einem Beruf?


Forum für alle die noch nicht studieren (z.B. Fragen zum HAM-Nat).

Medizinstudium neben einem Beruf?

Beitrag » 07.05.2004 14:06

Hallo,
ich denke mal es klingt verrückt... :roll: ich habe vor einiger Zeit mein Nautikstudium abgeschlossen (Kapitänspatent) und fahre zur Zeit auf grossen Frachtschiffen und Passagierschiffen. Nun habe ich aber auch nicht gerade das Verlangen mein Lebenlang zur See zu fahren. Interessiert habe ich mich schon seit meinem Praktikum in einem Krankenhaus (welches ich als Nautiker brauchte) auch für Medizin. Nun wollte ich mal fragen ob es Leute gibt, die Medizin studieren und in den Semesterferien vollzeit arbeiten oder ist die Vorlesungsfreie Zeit wichtig für Lehrgänge oder Praktikas fürs Medizinstudium?? Und muss das Studium in einer vorgeschriebenen Zeit und nach Stundenplan absolviert werden oder kann man auch mal durch Arbeit bedingt einige Klausuren auf ein Semester später verlegen wie in anderen Studiengängen (habe gehört, dass im Medezinstudium alles nach Stundenplan abläuft)? :?:
Danke für ein paar Informationen, Oliver :wink: .
Benutzeravatar
kaeptn
med-board newbie
med-board newbie
 
Beiträge: 4
Registriert: 07.05.2004
Semester: Nautiker /kein Med Student
Likes erhalten: 0

möglich ist alles irgendwie

Beitrag » 07.05.2004 14:28

hey,

also, es verläuft schon nach stundenplan. sprich du hast nachmittags irgendwelche praktikas, wo anwesenheitspflicht herrscht. da sollte man dan schon hin. die klausuren kann man auch später schreiben. evtl braucht man einen attest...weil es sein kann, dass wenn man nicht hingeht, als durchgefallen gilt.

und in den semesterferien muss man 3 monate (geteilt in 30 oder 60 tage, sonst wirds nicht anerkannt) pflegepraktikum im krankenhaus machen. in der klinik werden das dan famulaturen sein, wie viele das sein müssen und wie lange, weiß ich leider noch nicht.

je nachdem wie lange du auf see bist etc könnte es gehen.
Benutzeravatar
PitBull Petzi
med-board committed
med-board committed
 
Beiträge: 70
Registriert: 10.12.2003
Semester: klinik
Likes erhalten: 0

praktikum ---> praktika ... da hat einer in Termi nicht aufgepasst ... :lol:
Benutzeravatar
Troy McClure
med-board supporter
med-board supporter
 
Beiträge: 146
Registriert: 15.10.2003
Semester: FERTIG! :-D
Likes erhalten: 0

Beitrag » 07.05.2004 17:09

Du musst auch bedenken, das das Studium zum Teil in Trimester (jedenfalls in Hamburg) gegliedert ist. Das heißt ab dem 5. Semester gibts nur noch einmal Semesterferien pro Jahr.
Ansonsten kann man nur sagen, dass das Studium von der Organisation sehr verschult ist und immer mehr straf durchorganisiert wird.
Aber wenn Du ein Organisationstalent bist und nicht auf irgendwelche Unterstützung (Bafög) angewiesen bist und damit die Regelstudienzeit schaffen musst, könnte es möglich sein.
- - - <a href="http://med-board.net/faq.php">[FAQ]</a> - - - <a href="http://med-board.net/search.php">[SUCHE]</a> - - - <a href="http://med-board.net./profile.php?mode=email&u=481">[MAIL ANS MEDBOARDTEAM]</a> - - -
Benutzeravatar
FeRo
Team-Alumni
Team-Alumni
 
Beiträge: 841
Registriert: 19.02.2003
Semester: fertig...
Likes erhalten: 2

Danke schon mal:)

Beitrag » 07.05.2004 19:59

Danke schon mal für die Infos :thumbup:
Das klingt natürlich nicht einfach, aber was ist schon einfach im leben :o :idea:
Sieht nicht so aus, als ob ich Zeit hätte in der Vorlesungsfreien Zeit auf See zu fahren und Geld zu verdienen. Da wär ich ja schon 2 Monate am Stück weg... vielleicht geht es ja auch fleissig zu studieren und mal ein Semester auszusetzen, dann wäre es perfekt. Dann könnte man 6 Monate arbeiten und hätte wieder mindestens ein Jahr ruhe zum studieren. Ob da jemand was dagegen hätte? :?: Nach dem 5. Semester müsste man dann halt genug zur Seite gelegt haben... wenn man dann nur noch einmal Semesterferien im Jahr hat und da auch noch Praktika ableisten muss.
Benutzeravatar
kaeptn
med-board newbie
med-board newbie
 
Beiträge: 4
Registriert: 07.05.2004
Semester: Nautiker /kein Med Student
Likes erhalten: 0

Beitrag » 07.05.2004 21:21

Also das mit dem Arbeiten geht auf jeden Fall. Das ist zwar stressiger, aber ich habe vorher auch einen Beruf erlernt und arbeite in diesem auch noch. Zwar nicht mehr in Vollzeit, aber in Teilzeit.
Eine Freundin von mir arbeitet im Schichtdienst und sie bekommt das Studium auch ganz gut geregelt.
Das ist echt reine Oranisationssache und es hängt natürlich auch davon ab wie z.B dein Lebensstandart ist( Auto, eigene Wohnung etc.)
Benutzeravatar
clavicula
med-board trainee
med-board trainee
 
Beiträge: 14
Registriert: 24.09.2003
Likes erhalten: 0

Beitrag » 08.05.2004 18:56

Huh, was hat denn der Lebensstandard damit zu tun? Naja, wenn ich mir vorstelle, neben dem Studium noch zu arbeiten, dann wird mir schon ganz anders. Aber gut, ich komme praktisch direkt von der Schule - ich denke da sind die Grenzen der Stapazierfähigkeit auch ganz anders... ;)

Kein Titel für die Bayern! Scha la la la la - Wir singen scheiß Uli Hoeneß! ...das Münchner Schickeriapack kriegt endlich wieder aufn Sack. Bayern hat verloren! Und nächstes Jahr ist der HSV dran :oops:
Paavo
med-board involved
med-board involved
 
Beiträge: 42
Registriert: 30.11.2003
Semester: TB3
Likes erhalten: 0

Beitrag » 09.05.2004 22:25

Naja wie du schon sagst du kommst direkt von der Schule!!!
Benutzeravatar
clavicula
med-board trainee
med-board trainee
 
Beiträge: 14
Registriert: 24.09.2003
Likes erhalten: 0

Beitrag » 10.05.2004 10:50

Ok, danke. Ich informiere mich dann mal genauer wenn ich wieder in Hamburg bin. Jetzt geht es erstmal für 4 Monate auf ein Schiff. Arbeiten kann ich in meinem Beruf, wenn ich wieder studieren sollte, dann ja nur in den Semesterferien. :roll:
Benutzeravatar
kaeptn
med-board newbie
med-board newbie
 
Beiträge: 4
Registriert: 07.05.2004
Semester: Nautiker /kein Med Student
Likes erhalten: 0

Beitrag » 10.05.2004 23:55

In den Semesterferien sollte das kein Problem darstellen, wenn Du nicht Dein Pflegepraktikum in voller Länge ableisten mußt. Ansonsten ist es mit den zweiten Sommersemesterferien ein bischen schwierig, da wir in diesem unser Physikum schreiben. Außerdem ist es vor dem Pfysikum nicht möglich nur mal so ein Semester Pause zu machen, da in der Medizinischen Fakultät in Hamburg nur noch Jahreszulassungen haben. Das bedeutet zwei frei Semester, wovon ich abraten würde, weil man da schwer aus dem Lernrhytmus kommt! (Es sei denn Zahnmedizin, da gibt es noch Semesterzulassungen...)
In der Klinik (ab 5. Semester) hat man auf 9 Trimester (3 Jahre) genau 6 Blöcke und ein Wahlblock abzulegen, d.h. man hat wenn alles gut geht ein 3/4 Jahr Pause für was auch immer. Da müssen zwar ein Paar Famula gemacht werden, aber da bleibt trotzdem massig Zeit.
Ansonsten während der Studienzeit ist das mit dem arbeiten bei Dir ja sowieso vielleicht Geschichte, ein Kaptän auf Teilzeit...
Viel Spaß, vielleicht sieht man sich ja später im UKE
Benutzeravatar
haedi
med-board committed
med-board committed
 
Beiträge: 98
Registriert: 08.12.2003
Semester: Arzt
Likes erhalten: 0

Beitrag » 13.05.2004 19:24

DANKE...
Jetzt hab ich schon ne gute Vorstellung wie das alles so abläuft. Teilzeit gibt es natürlich nicht in meinem Beruf, aber in der Vorlesungsfreien Zeit geht es schon ein <schiff für ein-drei Monate zu bekommen und dann gibt es gerade in Hamburg so viele Möglichkeiten im Hafen auf Schleppern, Barkassen oder in Sachverständigenbüros... hab schon mal nachgefragt ob es da möglich wäre nur Zeitweise zu arbeiten und ist es.
Könnte also klappen:)
Danke nochmal, vielleicht bis später. :roll:
Benutzeravatar
kaeptn
med-board newbie
med-board newbie
 
Beiträge: 4
Registriert: 07.05.2004
Semester: Nautiker /kein Med Student
Likes erhalten: 0

Zurück zu Vor dem Studium