Home » Modellstudiengang » iMED Allgemein » Vor dem Studium » Betriebsärztliche Untersuchung


Forum für alle die noch nicht studieren (z.B. Fragen zum HAM-Nat).

Betriebsärztliche Untersuchung

Beitrag » 22.08.2013 00:35

Nabend :-)

Also ich hab mal so die weiten der Uni und UKE Seiten studiert und da stehen ja allerhand Infos zum Studienbeginn. Nun stand da "innerhalb des 1. Sem betriebsärztliche Untersuchung". Alle Medizin Studenten in meiner Umgebung (soo viele sind's nicht) kannten das gar nicht fürs Studium.

Wie und wann läuft denn sowas ab? Geht's da um Impfungen etc.?

Viele Grüße

Achja hoffe so nen Beitrag gibt's noch nicht, habe auf Anhieb keinen gefunden!
Nora1987
med-board semi-newbie
med-board semi-newbie
 
Beiträge: 6
Registriert: 18.08.2013
Semester: Ab Oktober 1.
Likes erhalten: 0

Beitrag » 22.08.2013 12:57

Ich bin da einmal gewesen, aber nur weil ich gerne am UKE famulieren wollte. Ist eine Grunduntersuchung mit Labor. Wenn man das nicht will, braucht man da nicht unbedingt hin. Auch bei PJ Beginn am UKE wurde man da nicht nach gefragt.

(Die Hep-B Impfung sollte man sich imo aber unbedingt dort holen, so man noch nicht durchgeimpft ist!)
Nicht auf das Gefäß, bist Du jeck?!
Benutzeravatar
TheGunner
med-board consultant
med-board consultant
 
Beiträge: 267
Registriert: 14.10.2007
Semester: Das Spiel ist aus. Arzt.
Likes erhalten: 17

Beitrag » 22.08.2013 13:00

Ach so, Hepatitis B habe ich schon und wurde auch schon getestet ob genügend Schutz besteht!
Dann reicht es wohl wenn ich denen den Bericht in die Hand drücke. ;-)
Nora1987
med-board semi-newbie
med-board semi-newbie
 
Beiträge: 6
Registriert: 18.08.2013
Semester: Ab Oktober 1.
Likes erhalten: 0

Beitrag » 23.08.2013 06:19

Moin, moin!

also da muss ich Euch leider widersprechen. Ich bin nun im PJ und man MUSS um überhaupt in die Klinik zu dürfen zum UKE-Betriebsarzt. Das gilt sowohl für die klinische Phase, d.h. nach dem Physikum (im alten Studiengang) als auch für den Modellstudiengang (d.h. sobald ihr mit Patienten zu tun habt). Vor dem PJ muss man auch noch einmal zum Betriebsarzt. Kontrolliert werden die üblichen Laborparameter und die Impftiter sowie der Impfausweis.
Das dient nicht nur zu Eurem eigenen Schutz sondern auch dem Schutz der Patienten!
Deshalb verstehe ich gerade nicht, warum man das als (angehender) Mediziner umgehen möchte....wäre ziemlich verantwortungslos....

lg
muffin
med-board involved
med-board involved
 
Beiträge: 24
Registriert: 12.10.2008
Likes erhalten: 0

Beitrag » 23.08.2013 10:10

Das ist Unsinn. Ich bin erst nach 3 Blöcken (Klinik) da gewesen. Und auch nur, weil die das vom Personalbüro so wollten vor einer Famulatur. Vorm PJ bin ich nicht hingegangen, und es hat auch keiner danach gefragt. :wink:
Nicht auf das Gefäß, bist Du jeck?!
Benutzeravatar
TheGunner
med-board consultant
med-board consultant
 
Beiträge: 267
Registriert: 14.10.2007
Semester: Das Spiel ist aus. Arzt.
Likes erhalten: 17

Beitrag » 23.08.2013 10:21

Zum Betriebsarzt muss jeder vor dem klinischen Teil des Studiums. Da die Gültigkeit der betriebsärztlichen Untersuchung in der Regel vor dem PJ endet, muss man dann erneut hin. Die Verantwortung obliegt dem Studenten selber. Ob das kontrolliert wird, ist natürlich eine andere Sache. Ich wurde in den Blöcken nie danach gefragt - im PJ in Altona allerdings schon, in Heide wiederum nicht.

Jede/r Studierende muss sich nach dem Physikum einer betriebsärztlichen Untersuchung
unterziehen. Vorher ist ein Patientenkontakt untersagt

aus dem Themenblockbuch 2


EDIT: Für den iMed Studiengang ist es laut Studienhandbuch nun organisierter - Jeder Studierende bekommt eingangs einen Termin im Studenplan zugewiesen.

Die Teilnahme an klinischen Unterrichtsveranstaltungen setzt eine gültige betriebsärztliche
Untersuchung voraus. Diese wird beim Betriebsärztlichen Dienst des UKE durchgeführt und muss
regelmäßig wiederholt werden. Zu Beginn Ihres Studiums bekommen Sie für die erste Untersuchung einen festen Untersuchungstermin, den Sie in Ihrem Stundenplan finden. Für die erneuten Untersuchungen vereinbaren Sie selbst rechtzeitig einen Termin bei der Betriebsärztlichen Untersuchungsstelle des UKE in Haus N24.

Anmeldung
Telefon: (040) 7410 - 52195
E-Mail:
betriebsaerzte@uke.uni-hamburg.de

Zu Ihrer betriebsärztlichen Untersuchung in der Betriebsärztlichen Untersuchungsstelle des UKE sind folgende Unterlagen mitzubringen:
• Ihr Impfpass,
• den ausgefüllten und unterschriebenen Fragebogen zur Eigenanamnese (als Download
verfügbar) und
• das Betriebsärztliche Untersuchungsbescheinigungsformular für Studierende (als Download
verfügbar) mit den von Ihnen ausgefüllten Personendaten (grauer Abschnitt I).

Sollten Sie darüber hinaus über bereits vorhandene serologische Befunde verfügen z.B. zu Ihrem
Hepatitis B- oder Hepatitis C-Immunstatus oder zu Masern, Mumps, Röteln, dann bringen Sie diese bitte ebenfalls zur Untersuchung mit.

Die betriebsärztliche Untersuchung, die in der Regel 3-jährlich stattfindet, beinhaltet die Erhebung von Anamnese, Impfstatus, eine kurze körperliche Untersuchung und ggf. eine Blutentnahme u.a. zur Klärung des Immunstatus bzgl. Hepatitis B und C.

Nach Vorliegen der Laborbefunde senden Ihnen die Betriebsärztinnen diese zusammen mit einer 3-Jahre gültigen Untersuchungsbescheinigung zu. Bitte bewahren Sie diese Unterlagen gut auf, da Sie Ihnen das Tätigwerden in anderen Häusern (z.B. beiFamulaturen) ohne erneute Untersuchung ermöglichen.

Bei fehlender Immunität bzgl. Hepatitis B bietet die Betriebsärztlichen Untersuchungsstelle des UKE Ihnen die kostenlose Impfung an

aus dem Studienhandbuch 2012
Informationen für Erstsemester im integrierten Modellstudiengang Medizin iMED Hamburg
http://www.uke.de/studierende/downloads ... 12_PfL.pdf
Benutzeravatar
Levin
med-board supporter
med-board supporter
 
Beiträge: 158
Registriert: 17.10.2006
Semester: Alumnus
Likes erhalten: 6

Beitrag » 23.08.2013 18:53

Ist ja auch kein Problem :-) Die waren nur verdutzt als ich davon erzählte.
Genau die Info habe ich auch aus dem Studienhandbuch ;-)
Nora1987
med-board semi-newbie
med-board semi-newbie
 
Beiträge: 6
Registriert: 18.08.2013
Semester: Ab Oktober 1.
Likes erhalten: 0

Beitrag » 23.08.2013 23:53

Nora1987 hat geschrieben:Wie und wann läuft denn sowas ab? Geht's da um Impfungen etc.?


Nora1987 hat geschrieben:Genau die Info habe ich auch aus dem Studienhandbuch


:roll:
Benutzeravatar
Levin
med-board supporter
med-board supporter
 
Beiträge: 158
Registriert: 17.10.2006
Semester: Alumnus
Likes erhalten: 6

Beitrag » 24.08.2013 17:05

Wollte mal wissen wie es dann wirklich ist. Ganz ehrlich es steht immer so viel geschrieben und dann läuft es in der Realität ganz anders ab. ;-)
Nora1987
med-board semi-newbie
med-board semi-newbie
 
Beiträge: 6
Registriert: 18.08.2013
Semester: Ab Oktober 1.
Likes erhalten: 0

Beitrag » 25.08.2013 01:43

Erfahrungsberichte gibts hier:
viewtopic.php?f=6&t=3898
Generell empfand ich die Mitarbeiter auch als außerordentlich freundlich
Benutzeravatar
Levin
med-board supporter
med-board supporter
 
Beiträge: 158
Registriert: 17.10.2006
Semester: Alumnus
Likes erhalten: 6

Beitrag » 30.08.2013 00:43

Das mit der Freundlichkeit ist ja eh immer Ansichtssache. ;-)
Na dann lasse ich das mal auf mich zukommen. :-))
Nora1987
med-board semi-newbie
med-board semi-newbie
 
Beiträge: 6
Registriert: 18.08.2013
Semester: Ab Oktober 1.
Likes erhalten: 0

Zurück zu Vor dem Studium