Home » Semester 3 & 4 » Anatomie - Testate


Beitrag » 07.01.2009 20:00

Das Curriculum wurde von Schumacher erweitert: Ich habe heute gehört, dass jetzt auch die suprahyoidale Muskulatur mitgeprüft wird.
simon
med-board supporter
med-board supporter
 
Beiträge: 154
Registriert: 14.08.2007
Likes erhalten: 0

Beitrag » 08.01.2009 08:18

danke. aber gilt diese information offiziell für alle? oder ist sie speziell auf leute an schumis tisch bezogen? wenn sie offiziell ist müssten das ja die vorpräps genauer wissen?
catharina
Team-Member
Team-Member
 
Beiträge: 508
Registriert: 13.01.2008
Likes erhalten: 5

Beitrag » 08.01.2009 10:07

an unserem tisch wurde es auch gesagt und wir haben nicht schuhmacher als prüfer, wird also wohl für alle gelten.
*Katja*
med-board involved
med-board involved
 
Beiträge: 32
Registriert: 09.10.2007
Likes erhalten: 0

Beitrag » 08.01.2009 10:10

catharina hat geschrieben:danke. aber gilt diese information offiziell für alle? oder ist sie speziell auf leute an schumis tisch bezogen? wenn sie offiziell ist müssten das ja die vorpräps genauer wissen?

Und Vorpräps wurde nichts davon gesagt, Schumi hat das mit der Erweiterung ja in der VL erwähnt.
Am besten, ihr fragt euren Prüfer, wie er/sie das handhabt. Damit seid ihr dann auf der sicheren Seite. :thumbup:
Benutzeravatar
Lene.Janssen
Team-Member
Team-Member
 
Beiträge: 1938
Registriert: 20.11.2005
Semester: Ärztin
Likes erhalten: 8

Beitrag » 09.01.2009 11:26

Was soll denn wieder der Scheiss?

Erweiterung hin oder her - mein Kritikpunkt: WARUM BEKOMME ICH DANN KEINE E-MAIL MIT EINER KLAREN AUSSAGE DARÃœBER!?!

...wir leben im Jahre 2009 und die benehmen sich mal wieder Vatikan: - eine verschwiegene Alt-Herren Gemeinschaft die mit keinem redet!
Julie85
med-board trainee
med-board trainee
 
Beiträge: 12
Registriert: 17.01.2008
Likes erhalten: 0

Beitrag » 09.01.2009 16:07

Ich werde Schumacher am Montag bei Vorlesung ansprechen und Ihn bitten, über seine Sekretärin eine Mail mit einer aktualisierten und verbindlichen Stoffabgrenzung zu verschicken.
simon
med-board supporter
med-board supporter
 
Beiträge: 154
Registriert: 14.08.2007
Likes erhalten: 0

Beitrag » 10.01.2009 11:02

Also bei Frau Lauke gabs ne klare Ansage, sie meinte, das sie keine suprahyoidalen Muskeln fragt. Vielleicht solltet ihr einfach konkret eure Prüfer drauf ansprechen. Düllmann hat ja auch schon gesagt, dass er sich genau ans Curriculum hält, deshalb würde ich sagen erstmal keine Panik schieben
yogaahen
med-board committed
med-board committed
 
Beiträge: 82
Registriert: 25.11.2007
Likes erhalten: 0

Beitrag » 10.01.2009 12:30

hallo leute!
ich bin etwas unsicher was die stichworte zum n. accessorius, n. hypoglossus und dem truncus sympathicus angeht. im prometheus ist da jeweils nur ein recht kleiner abschnitt zu. einzelne verzweigungen sind fast nicht genannt, meist nur ursprung und der grobe verlauf. meint ihr, das reicht? müssen wir uns in einem anderen lehrbuch schlau machen? oder ist das wieder vom prüfer abhängig? (ich habe frau dr. lauke im ersten testat)
danke für eure antworten!
schönes wochenende,
catharina
catharina
Team-Member
Team-Member
 
Beiträge: 508
Registriert: 13.01.2008
Likes erhalten: 5

Beitrag » 10.01.2009 14:10

Wenn Du den Arcus nervi hypoglossi zeigen kannst, dann etwas über die Ansa cervicalis profunda erzählen kannst, was davon zusammen läuft reicht das. Ebenso beim N. accessorius, was innerviert der, worauf läuft der Nerv, fertig.

Nur nicht verrückt machen, was im Prom. steht war immer ausreichend. :wink:
colacola
med-board committed
med-board committed
 
Beiträge: 64
Registriert: 15.12.2008
Likes erhalten: 0

Beitrag » 10.01.2009 16:15

danke, das hilft beim überblick-verschaffen :)
catharina
Team-Member
Team-Member
 
Beiträge: 508
Registriert: 13.01.2008
Likes erhalten: 5

hallo leute!
ich habe ein verständnisproblem, was die nebenschilddrüsenfunktion angeht.
im prom. steht, die hauptzellen sezernieren parathormon und stimulieren dadurch die osteoklasen, wodurch der blutcalciumspiegel erhöht wird (soweit logisch). weiterhin steht da aber, dass wenn bei einer op versehentlich alle nebenschilddrüsen entfernt werden, sich ebenfalls der blutcalciumspiegel erhöht (???) und es zu einer übererregbarkeit der nerven kommt.
wie kann das sein? ohne parathormon können die osteoklasen doch schlecht aktiviert werden, also keine knochenmasse abbauen, ergo kein calcium freisetzen. kann mir da bitte jemand helfen?
danke und schönen sonntag euch!
catharina
Team-Member
Team-Member
 
Beiträge: 508
Registriert: 13.01.2008
Likes erhalten: 5

Beitrag » 11.01.2009 11:32

Ist ein Fehler drin, Du hast also die 1. Auflage. :mrgreen:
colacola
med-board committed
med-board committed
 
Beiträge: 64
Registriert: 15.12.2008
Likes erhalten: 0

Beitrag » 11.01.2009 13:43

es gibt aber doch auch noch keine zweite Auflage vom Hals und den inneren Organen, oder????
ascherel
med-board trainee
med-board trainee
 
Beiträge: 17
Registriert: 10.01.2008
Likes erhalten: 0

Beitrag » 11.01.2009 13:56

ascherel hat geschrieben:es gibt aber doch auch noch keine zweite Auflage vom Hals und den inneren Organen, oder????



Inner ersten isses jedenfalls falsch. :mrgreen:
colacola
med-board committed
med-board committed
 
Beiträge: 64
Registriert: 15.12.2008
Likes erhalten: 0

Beitrag » 11.01.2009 15:28

wie lautet es denn richtig? was sind die negativen folgen bezogen auf den calciumhaushalt? zu wenig calcium und schlechte erregbarkeit? und werden die osteoklasten noch anders stimuliert? sorry, ich habe nur den prometheus und würde gerne wissen, was in anderen lehrbüchern dazu steht...
also, die frage lautet: was sind die folgen, wenn alle nebenschilddrüsen entfernt werden?
danke!
catharina
Team-Member
Team-Member
 
Beiträge: 508
Registriert: 13.01.2008
Likes erhalten: 5

Zurück zu Semester 3 & 4