Home » Semester 3 & 4 » Embryologie


Embryologie

Beitrag » 29.12.2012 00:26

Welche Themen in Embryo sind für das 3. Semester relevant?
Alles im Ulfig :
1allg. Embryo
2Bewegungsapparat
3Kopf/hals
4Herz/kreislauf
5Resp.trakt
6Verdauungsapp.
7Urogenitalsys.
8NS
9Sinnesorgane
10Haut etc

kann man paar themen getrost weglassen oder kommt noch was hinzu?
Sarah.to
med-board trainee
med-board trainee
 
Beiträge: 15
Registriert: 29.05.2011
Likes erhalten: 0

Beitrag » 29.12.2012 00:38

Interessanterweise brütete auch ich einst an einem späten Freitagabend in den Weihnachtsferien über diese Frage und kam zu dem Ergebnis dass alle Themen extrem wichtig sind. :learning: :learning: :learning:

 Sarah.to gefällt Bub's Beitrag.
Benutzeravatar
Bub
med-board supporter
med-board supporter
 
Beiträge: 177
Registriert: 12.07.2009
Likes erhalten: 11

Beitrag » 29.12.2012 18:00

Den Ulfig musste leider können, sowohl für Testat, als auch Klausur. Stimme zu.
Nicht auf das Gefäß, bist Du jeck?!

 Sarah.to gefällt TheGunner's Beitrag.
Benutzeravatar
TheGunner
med-board consultant
med-board consultant
 
Beiträge: 267
Registriert: 14.10.2007
Semester: Das Spiel ist aus. Arzt.
Likes erhalten: 17

Beitrag » 31.12.2012 12:24

ZNS und Sinnesorgane musste definitiv noch nicht können... kommt erst im vierten...

Bewegungsapparat gibt es nicht viel zu erzählen...

Ihc würde die Finger vom Ulfig lassen,doofes Buch,

Lieber das Kurzlehrbuch Embryologie von Susanne(hab den Nachnamen vergessen) auf jedenfalll so ein grünes, deinen Fokus solltest du auf Herz+Allg.Embryo,Verdauungstrakt und Urogenitaltrakt legen,erstens sind das sie meist relevanten THemen im Testat und Dauerbrenner im Physikum, laut Medi-Learn wurde die Entwicklung des Respirationstraktes NOCH NIE abgefragt im Physikum.

lg Marco
Marco89
med-board involved
med-board involved
 
Beiträge: 24
Registriert: 13.10.2010
Likes erhalten: 0

Beitrag » 01.01.2013 22:19

Ulfig ist zumindest in Histo ein Top-Buch (auch im Sinne von ökonomischer Prüfungsvorbereitung), in Embryo fand ich ihn auch OK, da fehlten mir aber die Vergleiche.

Wie schon gesagt solltest du deinen Schwerpunkt auf die Entwicklung von Organ(systemen) legen, da kommen normalerweise die meisten Fragen zu (Herz, Magen-Darm, Pankreas etc.), auch (oder besonders) in den Testaten nicht unwichtig.
Plazentation oder ähnliches Zeug ist wohl für die Anatomieklausur auch nicht verkehrt, allerdings musst du da sehen, wie dein Zeitmanagement aussieht. Es kommen meist nicht sooo viele Embryofragen dran, ob man sich dafür alle Details von diesem eher anstrengenden Thema reinziehen möchte, sollte man sich vorher überlegen.
Wenn die Zeit knapp ist, kann man diese durchaus besser anlegen.
All your base are belong to us!
Benutzeravatar
Hans Wurst
med-board supporter
med-board supporter
 
Beiträge: 175
Registriert: 11.11.2007
Semester: 5.
Likes erhalten: 3

Zurück zu Semester 3 & 4