Home » Semester 1 & 2 » Klausur Biologie


Forum für den alten Studiengang.

Beitrag » 17.01.2011 13:27

Hey,

hätte mal ne inhaltliche Frage zum Thema Humangenetik:

Pseudogene sind eine nichtfunktionierende Kopie a)des ganzen Gens b) des größten Teil des Gens oder c) des codierenden Anteils eines Gens..

die Frage war so auf den Folien drauf als "Quiz", habe leider die Antwort vergessen mitzuschreiben und finde auch nichts so detailliertes in den Büchern. Müsste doch b) sein, oder?
Benutzeravatar
Leni89
med-board trainee
med-board trainee
 
Beiträge: 11
Registriert: 10.10.2010
Likes erhalten: 0

Beitrag » 17.01.2011 23:41

hey

Es ist Antwort A ;)

da eine Mutation im Promotorbereich vorliegt,und deswegen das ganze Gen nicht mehr richtig abgelesen werden kann.

lQuelle:Medi-Learn :)

lg
Marco89
med-board involved
med-board involved
 
Beiträge: 24
Registriert: 13.10.2010
Likes erhalten: 0

Beitrag » 18.01.2011 13:38

Im Buselmaier "Humangenetik" steht: Pseudogene sind Nukleinsäuresequenze, die über weite, jedoch nicht über alle Bereiche einem vollwertigen Gen entsprechen"
Benutzeravatar
Leni89
med-board trainee
med-board trainee
 
Beiträge: 11
Registriert: 10.10.2010
Likes erhalten: 0

Beitrag » 19.01.2011 09:53

Ich war der Annahme, dass es auch innerhalb des Gens Abberationen in Folge von Mutationen geben könnte, nicht zwingend nur im Promotorbereich. Es können verschiedenste Mutationen auftreten, oft fehlt tatsächlich der Promotorbereich, häufig ist er jedoch vorhanden und es tritt beispielsweise nur ein Fehler in der Stop-Sequenz auf.
Somit sind meines Erachtens ALLE drei Antworten richtig.

Die Frage ist daher in dieser Form eine Frechheit. Ich verstehe auch nicht, wieso der Biologie-Teil nicht vom UKE selbst übernommen wird, wir haben doch zahlreiche Biologen mit PD, die ihre Mindeststundenzahlen erreichen müssen. Vermutlich stehen da irgendwelche Gesetze im Weg.

Two distinct processes can duplicate genes, and together they allow genomes to grow and diversify over evolutionary time. If errors in a copy destroy its ability to function as a gene however, it becomes a pseudogene instead (right). The mutations that can kill a gene (below) range from gross deletions (such as the loss of the promoter region that signals the start of a gene sequence) to minute changes in the DNA sequence that skew the meaning of the gene's protein-encoding segments, called exons.
Genes die and become pseudogenes when mutations generated during the gene-copying process or accumulated over time render them incapable of giving rise to a protein. Cellular machinery reads the DNA alphabet of nucleotide bases (abbreviated A, C, G, T) in three-base increments called codons, which name an amino acid building block in a protein sequence or encode “stop” signals indicating the end of a gene. Even single-base mutations in codons can alter their amino acid meaning, and base deletions or insertions can affect neighboring codons by shifting the cellular machinery’s reading frame. The alignment shown here of a partial sequence for a human gene (RPL21) against one of its pseudogene copies (RPL21), along with each codon’s corresponding amino acid (AA), illustrates some of the disabling mutations typically found in pseudogenes.
Bild

Quelle: http://tinyurl.com/pseudogenesfordummies (u.U. Einloggen über EZB nötig!




Hier gibt's ne Reihe von Publikationen, die allesamt deutlich machen sollten, dass NICHT zwingend der Promotorbereich den Funktionsverlust ausmacht!
http://papers.gersteinlab.org/papers/su ... eudogenes/

Ich befürchte, dass ist nicht die einzige Frage von dem Stil... Seufz
firlefanzfritz
med-board semi-newbie
med-board semi-newbie
 
Beiträge: 6
Registriert: 26.11.2010
Likes erhalten: 0

Beitrag » 20.01.2011 19:07

Mod: Danke, JB, für die Klausurzusammenfassung! Ich hab dein Posting hier abgetrennt und ins Forum "Altklausuren Vorklinik" verschoben, damit es für Nachfolgende leichter zu finden ist!
Gruß, Lene
Benutzeravatar
Lene.Janssen
Team-Member
Team-Member
 
Beiträge: 1938
Registriert: 20.11.2005
Semester: Ärztin
Likes erhalten: 8

Klausur Zahnmedizin, 2. Semester, 2011, Bio und Biochemie
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
knud
med-board newbie
med-board newbie
 
Beiträge: 3
Registriert: 25.11.2010
Likes erhalten: 0

Beitrag » 02.06.2011 00:00

hi,
ich habe ein Anliegen.. Ich habe vor einigen Tage entdeckt, dass auf dem Biologie-Schein eines Freundes eine sog. Kursnummer o.ä. draufsteht, welche ich auf meinem Schein leider vergebens suche. Könnt Ihr mir bitte sagen, was die Nummer in sich hat bzw. welche Nummer ihr auf eure Scheine habt!?

vielen Dank im Voraus :oops: :cry:
Golgi, Sympathikus,ADH,Cholecalciferol,deltoideus,dilatation,histone,chaperone.... was soll denn das ganze ??? wozu lebe ich überhaupt ???
sympathikus
med-board involved
med-board involved
 
Beiträge: 27
Registriert: 21.12.2006
Likes erhalten: 0

Zurück zu Semester 1 & 2