Home » Semester 1 & 2 » Biochemie Praktikum Hormone


Forum für den alten Studiengang.

Beitrag » 09.05.2007 19:06

@ Triality

Danke für die Zusammenfassung!
Macht das Leben schon etwas leichter. :thumbup:
Medicus
 

Re: Biochemie Praktikum Hormone

Beitrag » 10.05.2007 17:47

dunja hat geschrieben::wink: Habe die Eingangstestatfragen bis 28.05.03 gesammelt.
Hier der Download für alle, die das Praktikum noch vor sich haben.
Viel Erfolg!!! :lol:

sehr geil, danke
verdammt frei zu sein
achtmalzehn
med-board newbie
med-board newbie
 
Beiträge: 2
Registriert: 21.08.2006
Semester: 5. semester ZM
Likes erhalten: 0

Beitrag » 10.05.2007 19:15

:thumbdown: Also das Hormonpraktikum heute, war ja wohl das allerletzte! :thumbdown: :twisted: :evil:
Medicus
 

Beitrag » 08.05.2008 13:54

Es gab gestern eine neue Frage. Eine Rechenaufgabe, bei der man zwei Verdünnungsfaktoren berechnen musste, um auf eine Anfangskonzentration zu kommen. War aber nicht meine Frage, darum kann ich sie auch nicht genau aufschreiben...
seasidein
med-board trainee
med-board trainee
 
Beiträge: 12
Registriert: 17.11.2007
Likes erhalten: 0

Beitrag » 28.04.2009 18:02

Fragen heute:

1.) Wie ist ein G-Protein-Rezeptor aufgebaut?
2.) Wie funktioniert die Signalweiterleitung am G-Protein-Rezeptor?
3.) Wie kann man Calcium im Serum nachweisen?
4.) Wie kann man Calcium in der Zelle nachweisen?
Benutzeravatar
IMP
med-board supporter
med-board supporter
 
Beiträge: 135
Registriert: 10.09.2006
Semester: Klinik
Likes erhalten: 0

Beitrag » 12.05.2010 08:18

keine neuen Fragen, bis auch eine Rechenaufgabe die mit Dreisatz kein Problem darstellte.
Danke Med-Board!
Benutzeravatar
jayy
med-board involved
med-board involved
 
Beiträge: 30
Registriert: 02.12.2009
Likes erhalten: 1

Beitrag » 02.05.2011 17:17

IMP hat geschrieben:Fragen heute:

1.) Wie ist ein G-Protein-Rezeptor aufgebaut?
2.) Wie funktioniert die Signalweiterleitung am G-Protein-Rezeptor?
3.) Wie kann man Calcium im Serum nachweisen?
4.) Wie kann man Calcium in der Zelle nachweisen?



Und die Antworten?
Benutzeravatar
ryanharper
med-board involved
med-board involved
 
Beiträge: 24
Registriert: 14.11.2009
Semester: 9.Semester
Likes erhalten: 2

Beitrag » 02.05.2011 17:28

ryanharper hat geschrieben:Und die Antworten?

...kann man sicherlich selbst herausbekommen, wenn's einem wichtig ist... ;-)
Benutzeravatar
Bub
med-board supporter
med-board supporter
 
Beiträge: 177
Registriert: 12.07.2009
Likes erhalten: 11

Beitrag » 11.05.2011 13:16

Hallö,
hier mal eine kleine Zusammenfassung der Referatsthemen sowie Testatsfragen zum Praktikum/Seminar Hormone von mir.

Lg,
Till
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

 Phosphoria gefällt Tintenklecks's Beitrag.
Tintenklecks
med-board involved
med-board involved
 
Beiträge: 23
Registriert: 17.09.2009
Likes erhalten: 6

BCH Eingangstestaten 2012

Beitrag » 25.04.2012 21:57

Hallo an alle!!! :D

Allgemein haben sich die Fragen wiedrholt.

1. Wo findet der letzte Schritt der Calcitriolsynthese statt und zu welchem Rezeptortyp gehört der Calcitriolrezeptor?
A: Niere; intrazellulärer Rezeptor

2. Wie wird im Praktikumsversuch die Enzymaktivität der alkalischen Phosphatase gemessen?
A: Alkalische Phosphatase spaltet das synthetische Substrat p-Nitrophenylphosphat in p-Nitrophenyl und Phosphatsäure. Bei überschüssigem Substrat ist die nach einer bestimmten Zeit freigesetzte Menge von p-Nitrophenyl der Phosphataseaktivität proportional, hat gelbe Farbe und kann bei 405 nm photometrisch bestimmt werden.

3. Wozu gibt man vanadat und molybdat im Versuch?
A: Komplexbildung mit orthopfosphat und so kann man Phosphat photometrisch messen.

4. Die Rechnenaufgabe habe ich leider vergessen :( war aber wie immer einfach (Konzentration berechnen und in mmol/l UND umol/l angeben)

Viel Spass
Benutzeravatar
Aböbdöse
med-board committed
med-board committed
 
Beiträge: 55
Registriert: 13.10.2003
Likes erhalten: 0

Beitrag » 28.04.2012 14:35

1. Frage
Wo findet man den Calciumrezeptor und was für eine Art für Rezeptor ist er?
-> Intrazellulärer (cytosolischer) Hormonrezetor
2. Frage
Wieso wird Trichloressigsäure zum Phosphatserun/Harn gegeben
-> Ausfälen von Eiweißen und anderen phosphatverbindungen
3.Frage
hab ich vergessen
4.Frage
-> Irgendwas mit Cadmodulin Calciumkomplex oder Komplexometrie
Rechenaufgabe
Verdünnungsfaktor berechnen mit gegebener Konzentration multiplizieren

-> Die Fragenzusammenstellung hier auf Medboard hat aufjeden Fall gereicht, es waren mehr oder weniger die gleichen Fragen
„Academische Abhandlung von der gar zu geschwinden und angenehmen, aber deswegen öfters unsicheren Heilung der Krankheiten“ Dorothea Erxleben
Madame Bouvier89
med-board trainee
med-board trainee
 
Beiträge: 15
Registriert: 26.09.2011
Likes erhalten: 0

Beitrag » 28.04.2012 14:40

An welche Art von Rezeptor bindet Calcitriol? Befindet sich dieser an der Zellmembran oder im Inneren der Zelle?

Welcher Teil des Phosphats ist für das Praktikum relevant? Wieso wird Trichloressigsäure zu Serum und Harn gegeben?

Was wird im Praktikum als indirekter Parameter zur Parathormon-Aktivität benutzt?

100mikroliter Patientenserum werden mit 900mikrolitern Wasser verdünnt und haben bei der Calciumbestimmung den gleichen Extinktionswert wie eine 0,25 mmol/l Calciumlösung. Wie hoch ist die Calciumkonzentration im unverdünnten Patientenserum?
JohannaB
med-board newbie
med-board newbie
 
Beiträge: 3
Registriert: 03.12.2011
Likes erhalten: 0

Eingangstestatfragen

Beitrag » 04.05.2012 08:16

1. Erläutern Sie parakrin
2. In welcher Situation wird PTH ausgeschüttet
3. Wie messen wir in diesem Praktikum den Ca Spiegel
4. Verdünnungsfaktoren "rückwärts" gerechnet
Benutzeravatar
nelly5318
med-board involved
med-board involved
 
Beiträge: 21
Registriert: 05.10.2011
Likes erhalten: 2

Zurück zu Semester 1 & 2