Home » Semester 1 & 2 » Biochemie Praktikum Signaltransduktion


Forum für den alten Studiengang.

Beitrag » 22.05.2011 09:30

hallo, folgende fragen kamen so oder so ähnlich im testat dran:

1. was ist ein onkogen?

2. womit kann man Ethidiumbromid sichtbar machen?

3. warum laufen große moleküle langsamer duch das agarosegel?

4. restriktionsenzym blaaa schneidet das plasmid 3 mal und das
restriktionsenzym wayn schneidet 1 mal.

wieviele fragmente erwarten sie? kaum zu glauben, aber wahr. hier haben das ne ganze menge nicht gewusst.

 ScatterCratter gefällt jujur11's Beitrag.
jujur11
med-board newbie
med-board newbie
 
Beiträge: 1
Registriert: 18.05.2011
Likes erhalten: 1

Beitrag » 12.04.2012 19:05

Hi,

So ich mach mal den Anfang von den neuen Zweitsemestern.Wem noch etwas genauer oder vielleicht noch etwas anderes einfällt,der soll mich an dieser Stelle bitte gerne ergänzen.


Also bei unserem heutigen Praktikum zur Signaltransduktion wurden wir folgendes gefragt:


1.???? Fällt jemandem noch die erste Frage ein???? Es ging um so Dinger wie EGFR,wie die aufgebaut sind.

2. Wie kann man den Farbstoff Ethidiumbromid sichtbar machen?

3. Kann man mit Restriktionsenzymen jede Mutation im Ras Gen nachweisen?Bitte begründen sie!


4. Mit 1 Unit R.Enzym XY kann man Menge Z(in Mikrogramm)in 1 Stunde umsetzen.Sie haben nun Eine Lösung mit der Konzentration c=2,7 Units pro Mikroliter Lösung.Wieviel Mikroliter brauchen sie davon um eine Menge von 4 Mikrogramm in einer Stunde umzusetzen?Kein Taschenrechner erlaubt.




Lösungen(Alle außer das erste stimmten bei mir)

2.Mit UV Licht.Bzw. im Transilluminator.
3.Theoretisch ja, dazu müsste man aber für jede Denkbare Erkennungsstelle jeweils das passende Restriktionsenzym besitzen.Also nahezu unendlich viele Varianten davon haben.
4.Erst Dreisatz, dann schriftlich Dividieren

Viel Erfolg!

Das Praktikum ist so auch eine schöne Bastelei.Macht auch Spaß :]
Benutzeravatar
ScatterCratter
med-board newbie
med-board newbie
 
Beiträge: 1
Registriert: 05.10.2011
Likes erhalten: 0

Fragen zum Praktikum

Beitrag » 19.04.2012 09:14

Uns wurden folgende Aufgaben gestellt:

Frage:Welcher Teil des heterotrimeren G-Proteins macht den GDP-GTP Zyklus mit?
Antwort: Alpha-Untereinheit

Frage: Nennen Sie drei second messenger Moleküle + je eine Funktion, die diese steuern
Antwort: z.B. cAMP: Glykolyse, cGMP: Sehvorgang bei Vertebraten, IP3: Muskelkontraktion glatter Muskulatur

Frage: Was ist Agarose, wie ist diese aufgebaut und was kann man damit machen?
Antwort: großporiges Gel, in dem man DNA-Fragmente aufgrund deren unterschiedlicher Laufgeschwindigkeit nach der Größe aufteilen kann (?)

Frage: Ein Plasmid (6000kb) wir an drei Stellen geschnitten(1000,5000,6000). Was sehen sie für ein Bandenmuster? Es entstehen drei Plasmidfragmente zu zweimal 1000kb und einmal 4000kb. Da die beiden 1000er gleich lang sind, sieht man im Bandenmuster nur zwei(!) Banden (4000kb und 1000kb)

Liebe Grüße
Ethon
med-board newbie
med-board newbie
 
Beiträge: 4
Registriert: 23.10.2011
Likes erhalten: 1

Zurück zu Semester 1 & 2