Home » Semester 1 & 2 » Biochemie Praktikum Signaltransduktion


Forum für den alten Studiengang.

Beitrag » 25.04.2005 11:59

habs die testatfragen nochmal zusammengestellt und als pdf angehängt.

viel spass
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Hier könnte Ihre Werbung stehen!
Benutzeravatar
binderjo
FSR-Mitglied
FSR-Mitglied
 
Beiträge: 194
Registriert: 07.09.2004
Semester: arzt
Likes erhalten: 0

Beitrag » 26.04.2005 19:14

Wer es gebrauchen kann, hier etwas Stoff zu den Mini-Referaten `Signaltransduktion`
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
stonecold
Team-Alumni
Team-Alumni
 
Beiträge: 288
Registriert: 14.09.2004
Semester: Arzt
Likes erhalten: 0

THX

Beitrag » 26.04.2005 20:03

Danke an alle "Fragen-Zusammensteller", das erleichtert doch einiges...
Und natürlich auch an alle, die ihre Fragen so nett in's Netz stellen, hätt ich mal ein Praktikum am Anfang tät ich das auch, is' nur dieses Sem nicht so :) , in so fern...
BESTEN DANK!!! :lol:
OH! Was haben wir denn da feines? Mmmh, sieht das gut aus! Darf ich auch mal?
Benutzeravatar
Tobias
FSR-Mitglied
FSR-Mitglied
 
Beiträge: 306
Registriert: 24.11.2004
Semester: Arzt, irgenwie so jetzt...
Likes erhalten: 0

Beitrag » 10.04.2006 18:52

haiii

kann jemand, der das praktkum biochemie signaltransduktion gehabt hat,mir die eingangtestatsfragen geben
danke!!!! :D
Jojon
med-board semi-newbie
med-board semi-newbie
 
Beiträge: 9
Registriert: 15.11.2005
Likes erhalten: 0

Beitrag » 11.04.2006 16:16

1.) Was ist ein Protoonkogen bzw. Onkogen?
2.) Wie kann die DNA detektiert werden (oder so ähnlich)?
=> mit Ethidiumbromid und UV-Licht (genaueres s. Skript)
3.) Wie kann man feststellen, dass eine Mutation in der DNA vorliegt?
=> durch Restriktionsenzyme, die spezifische (das war wichtig!!!)
Sequenzen der "normalen" DNA schneiden. Nach Mutation wird
die DNA an manchen Stellen nicht mehr geschnitten, da
Sequenz ja verändert ist.
4.) Man hat ein Plasmid, zwei Enzyme werden hinzugegeben. das eine schneidet zweimal, das andere dreimal. wieviel teile erhält man?
=> 5 (nicht etwa 6, weil die DNA im Plasmid RINGFÖRMIG vorliegt)
Gelina
med-board trainee
med-board trainee
 
Beiträge: 11
Registriert: 06.01.2006
Likes erhalten: 0

Beitrag » 26.04.2006 20:56

Danke liebe Leute, das ist sehr anständig von euch! :thumbup:
venelicia
med-board newbie
med-board newbie
 
Beiträge: 2
Registriert: 21.10.2005
Likes erhalten: 0

Beitrag » 26.04.2006 21:19

hat jemand von den Dozenten die Präsentationen bekommen? Auf USB-Stick oder so? Würde mich drüber freuen... man konnte ja kaum noch folgen...

hier noch 2 fiese Fragen:

1) Wie wird cAMP wieder inaktiviert? - durch cAMP-PDE (Phosphodiesterase)
2) Welche posttranslationale Prozessierung passiert mit dem ras-Protein? - Farnesyl-Rest wird angehängt, für die Zellmembranverankerung.

Rest war glaub ich alles schon genannt.
Benutzeravatar
solotoj
med-board consultant
med-board consultant
 
Beiträge: 205
Registriert: 17.08.2005
Semester: gar keins mehr.
Likes erhalten: 0

Beitrag » 26.04.2006 21:20

wir hatten dr. gassler. ich weiss jetzt nicht ob es von ihm kam auf jeden fall hatte ich 2 "neue" fragen, die nicht bei den alten vorkamen:

1. Posttranskriptionale Modifizierung von ras?
--> Farnesylierung (Anhängung eines Farnesylrests zur Zellmembranverankerung)

2. War eine Rechenaufgabe: V=gegeben M=gegeben c=gegeben
was ist m?

--> c=n/V also ist n=c*V ... damit dann m=n*M
kurz und schmerzlos...

ich glaub die andere gruppe hatte eine ähnliche rechenaufgabe (struktur gleich, werte anders) und noch eine frage:

durch was wird cAMP abgebaut:
--> Phosphodieesterase (hat gereicht) (cAMP-PDE)

[mod: chat abgetrennt. bitte die boardregeln beachten.]
... und am Ende gewinnt doch der mit der geilsten Frisur!
Benutzeravatar
atze
med-board trainee
med-board trainee
 
Beiträge: 13
Registriert: 03.11.2005
Likes erhalten: 0

Testatfragen vom 17.04.07

Beitrag » 17.04.2007 15:36

Hallo,
hier die aktuellen Testatfragen des heutigen Tages (17.04.07):

A:
1. Was versteht man unter einem Proto-Onkogen?
2. Nennen Sie zwei second messenger, deren intrazelluläre Konzentration durch G-Protein gekoppelte Rezeptoren reguliert wird!
3. Warum wird im Praktikum Ethidiumbromid in die Agaroselösung für die Gelelektrophorese gegeben?
4. Ein Plasmid, das eine Teilsequenz des Ras-Onkogens enthält, soll durch Restriktionsanalyse untersucht werden. Das Restriktionsenzym BamH1 schneidet die DNA 2-mal, das Restriktionsenzym Not1 schneidet 1-mal. Wie viele Fragmente erwarten Sie in der anschließenden Gelelektrophorese?

B:
1. Nennen Sie je eine durch cAMP, cGMP und Ca2+-Ionen ausgelöste Zellfunktion!
2. Phopholipase C spaltet PIP2. Nennen Sie die resultierenden Moleküle und deren subzelluläre Lokalisation!
3. Wie werden die DNA-Fragmente im Praktikumsversuch detektiert?
4. Wieviel zehnfach konzentrierter Restriktionspuffer muss in ein Volumen von 135 µl Wasser pipettiert werden, damit die entstehende Lösung den Puffer in einfacher Konzentration enthält? Geben Sie Ihren Rechenweg an!

Die Antworten kann bitte jemand anders ausarbeiten, da ich gerade noch im Praktikum bin...
dancedoc
med-board trainee
med-board trainee
 
Beiträge: 10
Registriert: 24.10.2006
Semester: 7. Semester
Likes erhalten: 0

Beitrag » 17.04.2007 19:19

1.Welche DNA-Fragmente wandern schneller(auf den Ag.gel), die grossen oder die kleinen?

Die kleinen.

2.Nennen sie 2 Second messenger!

IP3 und Ca ²+

3.Wodurch erkennen sie die Mutation im Versuch?

Restriktionsenzyme schneiden nicht mehr...

4.Rechnung: Masse ausrechnen; c=n/V, usw...
Sturm
 

und noch mehr

Beitrag » 18.04.2007 09:50

- Welche intrazellulaere Enzymaktivitaet haben die Domaenen vieler Wachstumsfaktoren (inkl. Insulin)? ...oder so ähnlich
Tyrosinkinaseaktivitaet

- Durch was und wohin wandert die DNA im Agarosegel?
durch die negativen Phosphatreste wandert sie zum Pluspol

- Warum muss man beim Herstellen des Agarosegels Handschuhe tragen?
Ethidiumbromid ist potentiell mutagen

- Bei einem Plasmid schneiden Enzym a und b an 3 Stellen(1,5kb, 0,5kb, 1kb). Enzym a schneidet an 2 Stellen(2,5kb, 0,5kb). Wie schneidet Enzym b und wie viele Fragmente welcher Groesse kommen heraus?
scheidet an einer Stelle, ein Fragment, 3kb

- Nennen Sie zwei second messenger, deren intrazelluläre Konzentration durch G-Protein gekoppelte Rezeptoren reguliert wird!
cAMP, IP3, DAG, Ca2+ (cGMP ist falsch!)
Soenke
med-board committed
med-board committed
 
Beiträge: 57
Registriert: 10.09.2006
Likes erhalten: 0

Re: und noch mehr

Beitrag » 18.04.2007 13:36

Soenke hat geschrieben: - Nennen Sie zwei second messenger, deren intrazelluläre Konzentration durch G-Protein gekoppelte Rezeptoren reguliert wird!
cAMP, IP3, DAG, Ca2+ (cGMP ist falsch!)


Genau, sehr gut! Mir fiel die Formulierung nicht mehr ein. Wichtige Frage, kann man leicht verbocken, also schön drauf achten... :hand:
Sturm
 

Beitrag » 18.04.2007 19:03

hello,

keine neuen fragen.

nur noch etwas spezieller:

wofür sind plasmide gut

a) bei bakterien
b) in der Forschung ??

Antwort:

a) träger der antibiotika resistenzen
b) werden als vektoren verwendet für klonierung gewünschter sequenzen
kation
med-board involved
med-board involved
 
Beiträge: 26
Registriert: 12.02.2007
Likes erhalten: 0

Neue Frage

Beitrag » 19.04.2007 12:38

Warum sind die größeren DNA-Fragmente, trotz ihere erhöhten negativen Ladung, langsamer als die kleinen.
stimpino
med-board trainee
med-board trainee
 
Beiträge: 18
Registriert: 23.10.2006
Likes erhalten: 0

Beitrag » 19.04.2007 16:03

Nicht die "Menge" der negativen Ladungen ist entscheidend, diese bestimmt nur die Wanderungsrichtung zur Anode, sondern die molare Masse des DNA-Fragments. Diese ist umgekehrt proportional zur Mobilität der Fragmente im Gel. Stell dir das Gel einfach als Netz vor, in dem große Stücke leichter hängen bleiben.
"Always do right - this will gratify some and astonish the rest."
Benutzeravatar
DerRiedel
med-board committed
med-board committed
 
Beiträge: 73
Registriert: 10.10.2005
Semester: Vertich!
Likes erhalten: 0

Zurück zu Semester 1 & 2