Home » Semester 1 & 2 » Biochemie Praktikum Proteinbiosynthese


Forum für den alten Studiengang.

Beitrag » 26.01.2009 23:00

Unsere Praktikumsfragen:

-Was ist ein Codon / Anticodon?
-Erklären sie die Wirkungsweise von Rifampicin
-Frage zur Standardkurve nach Bradford
-Aminosäureberechnung mit Introns
-Klassiker: Warum mit Handschuhen arbeiten
-Was ist genetischer Code / Was bedeutet in diesem Zusammenhang Degeneration?

Waren allesamt Altfragen!
Viel Glück ;-)
Benutzeravatar
IMP
med-board supporter
med-board supporter
 
Beiträge: 135
Registriert: 10.09.2006
Semester: Klinik
Likes erhalten: 0

Beitrag » 28.01.2009 21:52

Wirkungsweise Rifampicin/ Ampicillin erklären
-R:Hemmung der Bildung der ersten Phosphodiesterbindung der RNA, dadurch Behinderung des Transkriptionsstarts
-A:Wie Penicillin; Beim Bakteriumwachstum verhindert es den Wiederzusammenbau der Mureinzellwand->wachsende Zelle geht zu Grunde durch Lyse

Warum Handschuhe tragen
-RNAsen an der Hand könnten RNA im Versuch zersetzen

Rechenaufgabe
-irgendwas mit Konzentration ausrechnen

Wie findet man heraus wieviel Proteine synthetisiert wurden
-Farbstoff reagiert mit Protein, dadurch Änderung seines Farbspektrums, dessen Extinktion dann photometrisch messen
Benutzeravatar
a2e
med-board newbie
med-board newbie
 
Beiträge: 4
Registriert: 25.09.2008
Semester: 1.
Likes erhalten: 0

Beitrag » 18.02.2009 17:47

1. nenne funktionelle dna sequenzen eines einfachen plasmid expressionsvektors
- Reportergen, Promoter, Replikationsursprung

2. wie wird Effizienz der kombinierten transkription/ Translation im zellfreien ansatz bestimmt?
- über die farbstoffkonzentration des chlorphenolrot

3. welche wirkung auf die bildung von chlorphenolrot ist von ampicilin zu erwarten? Begründung!
- gar keine, da A. keinen einfluss auf die pbs hat

4. 3 antibiotika die die pbs hemmen
- penicilin, tetracyclin, clindamycin

5. welche wirkung auf die bildung von chlorphenolrot ist von streptomycin zu erwarten? Begründung!
- es entstehen weniger bakterien -> weniger chlorphenolrot in der leerprobe wird gebildet

6. ein bakterieller extrakt fpr die zellfreie pbs enthält bereits alle notwendigen enzyme und atp in einem geeigneten puffer. welche faktoren müssen noch hinzugegeben werden?

die beiden rechenaufgaben wurden auch schon öfter hier im forum aufgeschrieben

viel glück
klicksklacks
med-board newbie
med-board newbie
 
Beiträge: 1
Registriert: 18.11.2007
Likes erhalten: 0

Beitrag » 18.02.2009 22:36

Penicillin ist aber falsch!!!!!

Es hemmt die Transpeptidase und somit die ZELLWANDSYNTHESE und nicht die Proteinbiosynthese!!
Sowas sollte man aber wissen :wink:
"Man investiert 6 Jahre und viele Tausend Euro in das Medizinstudium und das einzige, was man danach vorzuweisen hat, ist ein Diplom an der Wand und eine Zielscheibe auf dem Rücken"
Benutzeravatar
KaRoL
med-board involved
med-board involved
 
Beiträge: 48
Registriert: 28.05.2008
Semester: 8. Semester
Likes erhalten: 1

Beitrag » 19.02.2009 10:36

Wenn wir schon dabei sind, bezeichnet eigentlich Transpeptidierung und Transpeptidase ein und das selbe oder unterschiedliche Dinge? Das eine Quervernetzung im Murein und das andere Proteinknüpfung bei der PBS? Die Wörter klingen so ähnlich.

Musste im ersten Moment auch kurz überlegen :wink:
Benutzeravatar
IMP
med-board supporter
med-board supporter
 
Beiträge: 135
Registriert: 10.09.2006
Semester: Klinik
Likes erhalten: 0

Beitrag » 19.02.2009 12:35

ich dachte das bei der Peptidverknüpfung an den Ribosomen ist die Peptidyltansferaseaktivität der großen Ribosomenuntereinheit... 8O

aber es stimmt... ähnlich ist es allemal
"Man investiert 6 Jahre und viele Tausend Euro in das Medizinstudium und das einzige, was man danach vorzuweisen hat, ist ein Diplom an der Wand und eine Zielscheibe auf dem Rücken"
Benutzeravatar
KaRoL
med-board involved
med-board involved
 
Beiträge: 48
Registriert: 28.05.2008
Semester: 8. Semester
Likes erhalten: 1

Beitrag » 18.01.2010 19:06

wie lang hat das praktikum pbs denn bei euch, die ihr das schon gemacht habt, gedauert?
julio
med-board newbie
med-board newbie
 
Beiträge: 2
Registriert: 10.01.2010
Likes erhalten: 0

Pbs Praktikum

Beitrag » 19.01.2010 20:08

Hatte heute praktikum.
Hier die Fragen:
Nenne 3 Phasen der Translation bei Prokaryonten
-Initiation
-Elongation
-Termination

Nenne 3 Antibiotika,die nicht auf die Genexpression wirken
-Ampicilin,Penicilin und noch eins (steht im Praktikumsskript)

Nenne die Wirkung von Rifampicin
-Hemmt die Transskription.Verhindert die Bildung der ersten Phosphordiesterbindungen

Rechenaufgabe
Wie hoch ist die Konzentration von Streptomycin in dem Reaktionsgemisch...
150 Mikroliter
20 Mikroliter (20mg/ml)
130 Mikroliter Bakterienextrakt

20 Mikroliter*20 mg/ml=300 Mikroliter*x

Antwort: =1,3 mg/ml
smiley_buddha
med-board newbie
med-board newbie
 
Beiträge: 2
Registriert: 08.10.2009
Likes erhalten: 0

Beitrag » 26.01.2010 22:12

Arbeitsplan: ans neue praktikumsskript angepasst, fehler dürfen gerne ausgemerzt werden
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Coopy
med-board newbie
med-board newbie
 
Beiträge: 2
Registriert: 15.11.2009
Likes erhalten: 0

Beitrag » 25.01.2011 20:49

1. Auf welche Weise wirk Actinomycin auf die Proteinbiosynthese
Hemmt die Transkription durch bindung an die DNA Matrize

2.weiß ich nicht mehr

3.Wie kann man die effektivität der Transkription/Translation messen?
durch messung der optischen dichte der Extinktion

4.Konzentration
Zahlen sind anders aber die rechnung bleibt gleich:
150 µl von irgendwas
20µl Antibiotikum (20mg/ml)
130 µ Bakterienextrakt

Ve/Va=Ca/Ce
20µl*20mg/ml=300µl*x
Antwort 1,3mg/ml
todaniel
med-board newbie
med-board newbie
 
Beiträge: 2
Registriert: 04.10.2010
Likes erhalten: 0

Beitrag » 01.02.2011 18:25

1) Warum überträgt die Aminacyl-tRNA-Synthetase zunächst AMP aus ATP auf die Aminosäure? Energie für Bindung an Ribosom und Verlängerung der Polypeptidkette
2) Wie wird im Versuch die Galaktosidase nachgewiesen? Extinktionsmessung des Farbstoffs
3)schon vergessen...
4)Rechnung wie dann auch im Praktikum mit 3 E-Werten (einer davon ein Leerwert)->wie hoch ist die Aktivität des 2. Wertes in Vergleich zum 1. in Prozent
Julia L.
med-board trainee
med-board trainee
 
Beiträge: 14
Registriert: 13.10.2010
Semester: 9. Semester
Likes erhalten: 0

Beitrag » 04.02.2011 20:02

Hier ist eine Fragesammlung aus dem Jahre 2010/11

danke an alle die mitgeschrieben haben... ich stell sie rein, bevor sie in der FB gruppe gelöscht werden

1. Wofür steht das S bei den 70S Ribosomen, wie findet man es heraus und warum ist es nicht additiv?

2. Eine Protein mit 732 AS wie lange dauert die Proteinbiosynthese? Polymerase : 50 Basen/s Ribosom: 4AS/s

3. Was muss noch zu ATP und den entsprechenden Enzymen zugegeben werden, damit die Proteinbiosynthese abläuft?

4. Was mach ampicilin?



1. was erwarten wir im versuch durch den einsatz von rifampicin/streptomicyn?

2. Was ist bei DNA-Replikation und Transkription gleich?

3. Welche bestandtteile sind im zellfreien bakterienextrakt noch enthalten?

4. wie viele basen hat die mRNA die für ein Protein mit xxx Aminosäuren codiert.

5. Was sind die Unterschiede zwischen DNA-Replikation und Transkription?




1. Auf welche Weise wirk Actinomycin auf die Proteinbiosynthese
Hemmt die Transkription durch bindung an die DNA Matrize

2.weiß ich nicht mehr

3.Wie kann man die effektivität der Transkription/Translation messen?
durch messung der optischen dichte der Extinktion

4.Konzentration
Zahlen sind anders aber die rechnung bleibt gleich:
150 µl von irgendwas
20µl Antibiotikum (20mg/ml)
130 µ Bakterienextrakt

Ve/Va=Ca/Ce
20µl*20mg/ml=300µl*x
Antwort 1,3mg/ml


1) Warum überträgt die Aminacyl-tRNA-Synthetase zunächst AMP aus ATP auf die Aminosäure?
2) Wie wird im Versuch die Galatosidase nachgewiesen?
3)schon vergessen...
4)Rechnung wie dann auch im Praktikum mit 3 E-Werten (einer davon ein Leerwert)->wie hoch ist die Aktivität des 2. Wertes in Vergleich zum 1. in Prozent

die drei schritte der m-rna-reifung
unterschiede transkription/ translation
wirkung von ampicillin in dem zellfreien system in bezug auf entstehung des farbstoffes
konzentrationsberechnung nach verdünnung
vor etwa einer Woche · melden


1) welche schritte werden durchlaufen, damit die mrna reif ist
-5' cap
-ploy-a-schwanz
-spleißen
2) gemeinsamkeiten bei der replikation und transkription
(glaub die anderen hatte unterschiede)
3) warum muss man bei dem versuch handschuhe tragen?
rnasen sind allgegenwärtig, blablabla zb auf unseren händen, können unser experiment schädigen
4) hab die aufgabenstellung vergessen, aber:
substratkonzentration= zb 0,2 mikroliter, generationszeit= zb 20 min ...man lässt es 80 min stehen. in 20 min wird aus 0,2 -> 0,4 in 40 min 0,4 ->0,8 ....0,8-> 1,6
vor etwa einer Woche · melden
Artika
med-board newbie
med-board newbie
 
Beiträge: 4
Registriert: 02.09.2010
Likes erhalten: 0

1) Was versteht man unter dem genetischen Code, und warum spricht man in diesem Zusammenhang von einem "degenerierten" Code?

2) Welche Modifikationen kovalenter Bindungen erfährt das Primärtranskript der DNA, bevor es als mRNA aus dem Zellkern geschleust wird?

3) Wie wird im Versuch die Menge des gebildeten Reporterproteins bestimmt?

4) Folgende Lösungen werden gemischt. Berechnen Sie die Konzentration an Streptomycin in der Lösung.
100 µl Substratlsg.
50 µl Bakterienextrakt
50 µl Streptomycinlsg. (Streptomycinkonzentration 2 mg/ml)
Hund
med-board trainee
med-board trainee
 
Beiträge: 10
Registriert: 09.10.2011
Likes erhalten: 0

Eingangstestat KW 4

Beitrag » 21.01.2012 20:16

Welche wichtigen Bindungsstellen gibt es an der tRNA?

Wie ist es möglch ß-Galactase nachzuweisen bzw. welcher Mechanismus? Penolrot

von mikrogramm pro ml bei angegeben mg pro milliliter umrechnen

Unterschied Translation bei Prokaryoten und Eukaryoten

Wie wird festgelegt bis wohin eine Transkription(oder war es Translation) laufen soll?
es ging hier um Stoppcodons
Benutzeravatar
nelly5318
med-board involved
med-board involved
 
Beiträge: 21
Registriert: 05.10.2011
Likes erhalten: 2

Beitrag » 22.01.2012 00:08

1) Was versteht man unter dem genetischen Code weshalb degeneriert?

2) Warum verwendet man kein Puromycin?

3) Warum ist die Konzentration in der Lösung mit Rifampicin geringer?

4) ähnliche Rechenaufgabe mit dem Verdünnungsfaktor
Rogi
med-board trainee
med-board trainee
 
Beiträge: 11
Registriert: 08.08.2011
Likes erhalten: 1

Zurück zu Semester 1 & 2