Home » Rezensionen » KL - Innere - Thieme - EKG-Kurs Für Isabel


Buchtipps und Bücherrezensionen aus Vorklinik und Klinik.
Schuster/Trappe:
EKG-Kurs Für Isabel
2. Auflage, Stuttgart 1999;
222 Abbildungen (inkl. 34 EKG-Beispiele).
Zusätzlich ein EKG-Lineal.

ISBN 3-432-26672-3


Buchaufbau: Das Buch gliedert sich in 27 Lektionen; jede Lektion am Ende mit einer MERKE!-Box, im Anhang befinden sich 34 EKG-Beispiele mit Lösungen, ein ausführlicher Literaturnachweiß und ein Sachverzeichnis.

Allgemeines: Dieses Buch ist geprägt durch seine einfachen, gut erklärenden und ohne Reizüberflutung arbeitenden Bilder. Es ist den Autoren durch einfache Hilfe der Farben gelungen, die EKG-Kurven mit ihren Wellen und Zacken, mit dem schematisch, anatomischen Bild des Herzens zu kombinieren. Dadurch ist es einfach komplizierte Sachverhältnisse ohne viel Physik und Physiologie, mit Klinischen Bezügen, darzustellen und zu erläutern. Obwohl die Lektionen in gewisser Weise aufeinander aufbauend sind, ist es dennoch möglich, mit den Physiologischen Grundkenntnissen aus der Vorklinik, einzelne Lektionen nach Interesse durchzuarbeiten. Hierbei sei einmal löblich die Klinisch relevanten Lektionen 26: "Schrittmacher-EKG" und 27: "Befundung des Elektrokariogramms" erwähnt.

Natürlich gibt es auch Mankos, die aber wahrscheinlich nur "Individualcharakter" haben. Physikalisch Grundlagen (z.B. Vektoren, unipolar, bipolar) werden total weg gelassen. Es gibt keine Verweise der einzelnen Lektionen zu den originalen EKG-Kurven im Anhang. Die Schematischen Zeichnungen der EKG-Wellen und -Zacken sind Didaktisch vielleicht gut, haben mit der Realität nichts zu tun.

Resümee: Ein mehr als gelungenes Buch, welches selbst für "EKG-Hasser" ein Lernspaß bewirken kann. Der Preis von angehenden DM 40.- ist ein zusätzlicher Grund dich dieses Buch einmal zu Gemüte zu tun
Patrick
Bücher-Rezensionen
Bücher-Rezensionen
 
Beiträge: 41
Registriert: 28.05.2003
Likes erhalten: 0

Hans–Peter Schuster, Hans–Joachim Trappe
EKG–Kurs für Isabel
Plus CD

5. Aufl., vollst. überarb. 2009
312 S., 335 Abb., kart.

Preis: EUR 34,95
ISBN: 9783131272850


Bitte entspannen, nicht bewegen und nicht sprechen - ein Druck auf die Taste und das EKG-Gerät offenbart mit ein paar feinen Linien und Zacken eindrucksvolle Details über das Herzl ' wenn man damit was anfangen kann!

Der nicht zu ausführlich gehaltene Theorie-Teil umfasst zuerst die einfachen Grundlagen (Bedeutung der Zacken, Lagetyp, Ableitungen, '), danach klassische Befunde (zB Myokardinfarkt) und unter Umständen seltenere Befunde, an die man sich auch nach bestandener Prüfung oder Tertialen nicht erinnern kann (zB Brugada-Syndrom).

Für die richtige Interpretation eines pathologischen EKGs braucht man vor allem viel Übung.
Dafür sollen 52 Beispiele und einige Übungen im Anschluss an den Theorie-Teil den Studenten die Lernerfolge überprüfen und an die Klinik heranführen.

Dem nicht zu dick geratenen Buch ist eine CD beigelegt, auf der sich 60 EKG-Beispiele finden.
Man kann chronologisch oder im Shuffle-Modus jedes EKG nach dem anderen durchmachen oder auch gezielt nach einem Befund suchen.
Die CD funktioniert im Übrigen betriebssystemübergreifend (Windows (ab Win98), Mac (ab 10.3) und LInux).

Das Layout ist schlicht und sauber, die Bilder sind wie bei allen neueren Medizinbüchern digitalisiert und übersichtlich gehalten.

Fazit
"EKG-Kurs für Isabel" ist bewusst einfach geschrieben und ermöglicht somit einen leichteren und durchaus überschaubaren Zugang in die Welt der EKG-Befundung.
Es handelt sich im Ãœbrigen um kein umbenanntes Dummies-Buch, denn mehr als das braucht man als Famulant, Tertialstudent und auch als Turnusarzt nicht.

Wenn man dieses Buch gut kann, kommt Freude auf, wenn man in der Klinik auch mal bei komplizierten Befunden richtig liegt.

Ganz kurz gesagt: mit diesem Buch kann man nur etwas richtig machen. Es gehört mittlerweile zu den Klassikern, auf die viele Studenten zurückgreifen.

Autor: Jacky
Benutzeravatar
Dima
Bücher-Rezensionen
Bücher-Rezensionen
 
Beiträge: 360
Registriert: 28.05.2003
Likes erhalten: 1

Zurück zu Rezensionen