Home » Rezensionen » KL - Chirurgie - Springer - Basiswissen Chirurgie


Buchtipps und Bücherrezensionen aus Vorklinik und Klinik.
Rezension zu: „“
Autor: Martin Hansis
Springer Verlag, 2.Auflage


1.Einband und Einbandgestaltung

Wie immer bei den Springer „Taschenbüchern“ ist auch hier der Einband optisch angenehm gestaltet. Die verwendeten Farben gefallen mir. Allerdings lassen sich gerade für ein Buch über Chirurgie interessantere Abbildungen finden als die verwendete.
Das DÄV-Logo ist störend plaziert.

2.Gliederung

Gute und übersichtliche Gliederung des zu vermittelnden Stoffes. Das Stichwortverzeichnis im Anhang ist nicht umfangreich genug. Dass das Wichtigste in den grau unterlegten Kästen
am Ende eines jeden Kapitels zusammengefaßt wird, erleichtert das Lernen, ist aber angesichts der knappen Darstellung des Stoffes nicht unbedingt notwendig.

3.Inhalt

Der Autor beschränkt sich auf das Vermitteln und Erläutern der wesentlichen Fakten,
die zum Verstehen von Pathologie und Operationstechniken notwendig sind. Die Zusammenfassungen erleichtern das Lernen, die Zeichnungen das Verstehen. Das Kapitel
zur Transfusionsmedizin könnte noch etwas ausführlicher sein. Ansonsten ist es nach meinem
Eindruck aber gelungen, trotz des geringen Seitenumfanges einen relativ umfassenden Einblick in das Fach Chirurgie zu geben und Lust auf mehr zu machen,

4.Gesamteindruck

Gut geeignet um in die Chirurgie „reinzukommen“ und um sich auf Klausuren vorzubereiten.
Wegen des geringen Umfanges paßt es auch in die Kitteltasche und eignet sich so auch zum
schnellen Nachlesen „auf Station“ während PJ oder Famulatur.
Patrick
Bücher-Rezensionen
Bücher-Rezensionen
 
Beiträge: 41
Registriert: 28.05.2003
Likes erhalten: 0

Basiswissen Chirurgie

Beitrag » 23.10.2007 13:45

Siewert, Rüdiger
Basiswissen Chirurgie

Preis: 29.95 Euro (Ladenpreis)

2007
488 Seiten, 518 Abb., kartoniert
Springer Verlag, Berlin

Dieses kleine, neu erschiene Chirurgiebuch bietet für sein kleines, handliches Format überraschend viel Inhalt. Das Buch stellt zum jeweiligen Kapitel zuerst noch eine kurze Wiederholung von Anatomie und Physiologie des betroffenen Organs dar bevor es zu den chirurgischen Themen übergeht. Positiv sind auch die meiner Meinung nach ausreichend vorhandenen farbige Bilder zu erwähnen. Zusammenfassend denke ich dass das Buch einen guten Überblick über die wichtigsten chirurgischen Krankheitsbilder und Ihre Behandlung bietet, dies gilt sowohl für Allgemeinchirurgie wie auch Unfall-,Neuro-und Kinderchirurgie. Zum Vertiefen der jeweiligen Schwerpunkte wird man noch ein grösseres Buch benötigen, aber wie der Titel schon sagt Basiswissen wird mit diesem gut zu lesendem buch gut vermittelt.

Katrin Freise
Benutzeravatar
fsr-bib
FSR-Mitglied
FSR-Mitglied
 
Beiträge: 87
Registriert: 09.10.2005
Semester: berufstätig
Likes erhalten: 0

Rezension: Siewert Basiswissen Chirurgie
Bearbeitet von R.B. Brauer
Springer Verlag; 1. Auflage; Heidelberg 2007: 488 Seiten
ISBN: 978-3-540-29918-9

Das Lehrbuch Basiswissen Chirurgie sehen die Autoren als Repetitorium des großen Chirurgie Lehrbuchs, dem „Siewert“.
Das Buch spannt einen breiten Bogen von Grundprinzipien der Allgemeinen Chirurgie mit Inhalten zu Operationen, Wundheilungen, chirurgische Infektionslehre, Anästhesie und onkologischen Grundlagen. Der Rest des Buches ist in die verschiedenen Fachgebiete unterteilt: Neurochirurgie, MKG, Thoraxchirurgie, Herzchirurgie, Gefäßchirurgie, Traumatologie, Plastische Chirurgie und Kinderchirurgie. Damit werden alle relevanten Teilgebiete der Chirurgie abgedeckt, mit der Neurochirurgie zudem ein Fach, das sonst in chirurgischen Lehrbüchern eher nicht erwähnt wird.
Jedes Kapitel beginnt mit einem Teil zu Untersuchungstechniken und Grundprinzipien des Teilgebietes, teilweise auch mit anatomisch-physiologischen Wiederholungen. Nachfolgend die spezifischen Chirurgischen Krankheitsbilder jeweils mit Definition, Pathogenese, Ätiologie, Symptomatik, Diagnostik, Therapie und Prognose. Alles wird in knapper Form eines Repetitoriums dargestellt. Konservativ-internistische Behandlungsalternativen werden nur teilweise angegeben und in den meisten Fällen nicht auf dem Stand der aktuellen Wissenschaft. Vielleicht sollte das Buch hier noch aus internistischer Sicht korrigiert werden. Die Gliederung der Kapitel wird im gesamten Buch komplett durchgehalten, was das Arbeiten mit dem Buch sehr erleichtert. Zusätzlich zu den Textpassagen finden sehr viele Graphiken, Tabellen, Zeichnungen und Photographien von Befunden in einem qualitativ sehr hochwertigen mehrfarben Druck, damit wird das Verständnis von Operationstechniken teilweise sehr erleichtert.
Angaben zur Originalliteratur finden sich nicht, obwohl ein Kapitel zur evidenzbasierten Chirurgie im Allgemeinen Teil des Buches enthalten ist. Es wird auch nicht auf den großen Siewert verwiesen. Ob dort Angaben zu Originalliteratur zu finden sind ist mir nicht bekannt.
Für mich war der kleine Siewert ein idealer Begleiter in meinem Chirurgie Tertial im Praktischen Jahr und wird denke ich auch Hilfreich für das Examen sein. Für Studenten die sich in der Chirurgie wohler fühlen als ich, wird wohl zusätzlich noch ein umfangreicheres Lehrbuch wie der große Siewert nötig sein. Eine Alternative zur Aufmachung des Buches wäre eine Auflage im Kitteltaschenformat, denn zum schnellen Nachschlagen bietet sich das Buch auch an. Der Preis liegt im Rahmen für ein Buch dieses Umfangs und ist sein Geld in jedem Fall wert.
FeRo

Hamburg, 04.11.2007
Benutzeravatar
fsr-bib
FSR-Mitglied
FSR-Mitglied
 
Beiträge: 87
Registriert: 09.10.2005
Semester: berufstätig
Likes erhalten: 0

Rezension

„Basiswissen Chirurgie“, J. R. Siewert, bearbeitet von R. B. Brauer, Springer-Verlag

Schulamith Krüger
Studierende an der Universitätsklinik Hamburg-Eppendorf im 11. Semester Medizin
Hamburg, 01.03.2008

Das Kurzlehrbuch „Basiswissen Chirurgie“ von J. R. Siewert aus dem Springer-Verlag in erster Auflage aus dem Jahre 2007 bietet auf knappen 452 Seiten im DINA5-Format einen Überblick über das gesamte Themengebiet der Chirurgie, inklusive Kinderchirurgie und Unfallchirurgie. Schon beim ersten Aufschlagen fällt einem die angenehm übersichtliche Gliederung der Kapitel auf. Wichtige Fakten werden farblich abgehoben dargestellt, Tabellen bieten eine kurze Übersicht der wichtigsten Fakten. Zahlreiche farbige Abbildungen veranschaulichen komplexe Sachverhalte. Es wirkt also schon auf den ersten Blick sehr lernfreundlich. Mir persönlich gefallen insbesondere die anatomischen Zeichnungen bzw. die Zeichnungen der Operationstechniken gut, wodurch ich mir die Techniken deutlich besser und schneller merken kann. Aber bietet dieses Buch auch alles, um im Fachgebiet Chirurgie optimal für das Examen vorbereitet zu sein? Diese Frage kann ich noch nicht beantworten, da ich das Examen noch vor mir habe. Sicherlich erfüllt es nicht die Ansprüche eines werdenden Chirurgen, auch für den klinischen Alltag, z.B. für das In-die-Tiefe-Gehen in ein besonderes Fachgebiet der Chirurgie im Praktischen Jahr erscheint es einem doch zu oberflächlich. Dieses Buch bietet Basics, deswegen heißt es ja auch „Kurzlehrbuch“. Um einen Überblick zu bekommen, eignet es sich meiner Meinung nach sehr gut. Besonders im bzw. nach dem PJ, in dem die Zeit zum Lernen knapper ist als je zuvor, man vielleicht sogar noch an seiner Doktorarbeit schreibt und das Hammerexamen dennoch immer näher rückt, ist man für jede Lernerleichterung dankbar, und die Details und Kolibris erscheinen einem nicht mehr so wichtig wie im vorherigen klinischen Abschnitt des Studiums. Zusammenfassend kann ich das Buch für eine schnelle Wiederholung des Fachgebietes der Chirurgie empfehlen, man sollte allerdings noch ein umfangreicheres Buch zum Nachschlagen daneben haben.
Benutzeravatar
fsr-bib
FSR-Mitglied
FSR-Mitglied
 
Beiträge: 87
Registriert: 09.10.2005
Semester: berufstätig
Likes erhalten: 0

Zurück zu Rezensionen