Home » Rezensionen » VK - Anatomie - Thieme - PROMETHEUS - Allg. Anatomie & B


Buchtipps und Bücherrezensionen aus Vorklinik und Klinik.
M. Schünke, E. Schulte, U. Schumacher, M. Voll & K. Wesker
PROMETHEUS: Allgemeine Anatomie und Bewegungssystem
Erstauflage, 2004, 550 Seiten, 1694 Abbildungen

Preis: EUR 64,95
ISBN: 3131395214


Gerade in der Vorklinik wird der angehende Mediziner mit einer Fülle von Namen und Fachbegriffen überschüttet. Sinnvolle Lerntechniken sind gerade am Anfang schwer zu finden und Wichtiges kann somit nicht von Unwichtigem getrennt werden.
Der Promtheus bietet schematisch übersichtliche Kapitel, hervorragende, fast greifbare Abbildungen, fächerübergreifende Erklärungen und ist somit ein gutes Hilfsmittel, um sich gerade in der Anfangsphase zu orientieren.
Im Prometheus weisen zahlreiche Texte, Skizzen und Bilder (MR, CT und Röntgen) auf klinische Bezüge hin, sodass der trockene Beigeschmack des Anatomielernens wegfällt. Jedem wird schnell bewusst, dass gute Anatomiekenntnisse die Vorraussetzung qualifiziertem ärztlichen Handelns sind. Die Bilder sprechen häufig für sich, werden aber zusätzlich mit klar verständlichen Texten noch näher erläutert.
Das „Neue“ ist die didaktische Aufarbeitung des Anatomiewissens. Nicht die Abbildung an sich steht im Vordergrund sondern es wird eine Lernumgebung formuliert. Dies wird durch Detailansichten vereinzelter Strukturen veranschaulicht und durch klinische Bezüge erläutert. Der Prometheus schafft es somit die Anatomie spannend und abwechslungsreich zu gestalten.
Die einzelnen Kapitel (Rumpfwand, obere Extremität, untere Extremität) sind in sich strukturiert und logisch konsequent nach dem gleichen Schema aufgebaut.

Es beginnt mit Knochen, Bändern und Gelenken wobei unterschiedliche Schnittebenen Detailansichten und Blickwinkel einen super Überblick bieten. Zusätzlich beinhaltet der Text biomechanische Gedanken und mögliche Pathomechanismen. Lerntabellen mit prüfungsrelevanten Fakten sind knapp und übersichtlich aufzeigt.
Es folgt die Systematik der Muskulatur. Dort werden tabellarisch, kurz und strukturiert zusammenhängende Muskelgruppen dargestellt, und die Muskeln detailliert beschrieben wie man es von Anatomielernkarten und anderen Atlanten (z.B. Platzer Taschenatlas der Anatomie) gewohnt ist.
Anschließend wir die Topographie der Muskulatur die aus verschiedensten Blickwinkeln, Schnittebenen und wieder exakten Zeichnungen super dargestellt.
Weiter wird die Systematik der Leitungsbahnen dokumentiert.

Am Ende wird die Systematik der Leitungsbahnen abgehandelt. Hervorzuheben sind fotoähnliche Zeichnungen der Extremitäten, die wie eine Art Landkarte beschriftet sind. Die Projektion auf den menschlichen Körper (Patienten) wird somit stark vereinfacht.

Gerade für die Anatomie ist das „King Size“-Format ideal. Die teilweise komplizierten Verläufe der verschiedenen Strukturen können besser nachvollzogen werden und bleiben länger im Gedächtnis.
Der Prometheus „Allgemeine Anatomie und Bewegungssystem“ ist eine lohnenswerte Investition und in Bezug auf das Bewegungssystem ist es ein umfassendes und ausführliches Nachschlagewerk.

Autor: Anonymos
Benutzeravatar
Dima
Bücher-Rezensionen
Bücher-Rezensionen
 
Beiträge: 360
Registriert: 28.05.2003
Likes erhalten: 1

Beitrag » 29.09.2010 14:29

Im Grunde kann ich Dima nur zustimmen. Allerdings sollte man nicht unbedingt die erste Auflage kaufen oder übernehmen, da diese mehrere, zum Teil gravierende Fehler aufweist.
Lindemann
med-board semi-newbie
med-board semi-newbie
 
Beiträge: 6
Registriert: 16.01.2009
Likes erhalten: 0

Zurück zu Rezensionen