Home » Studentische Gruppen » Änderung der Modalitäten im Gruselkabinett


FSR, Gruselkabinett, Bar jeder Vernunft, Seg-Med, BVMD, IPPNW etc.
Moin Leute,

Nach dem Chaos der letzten 2 Tage hab ich mich mit dem Copy-Shop-Besitzer auf ein sehr vernünftiges System einigen können.

Ab sofort können die Protokolle beim Copy-Shop ausgedruckt werden! Dafür benötigt ihr eine Bestätigung, dass ihr das Pfandgeld hinterlegt habt. Die gibts im Gruselkabinett zu den Öffnungszeiten, nachdem ihr den Bogen ausgefüllt und die 25 Euro Pfand hinterlegt habt.
Die Bestätigung gebt ihr im Copy-Shop ab und könnt euch eure 3 Prüfer drucken lassen, natürlich auch mehrere Kopien für die Prüfungsgruppe, allerdings nicht mehr als 4.
Sollte sich ein Prüfer ändern oder ihr habt bisher noch nicht alle Protokolle zusammen könnt ihr euch natürlich erneut eine Bestätigung im Gruselkabinett abhohlen um weitere Protokolle drucken zu können.
Nemesisthe2nd
Team-Alumni
Team-Alumni
 
Beiträge: 530
Registriert: 14.10.2005
Semester: fertig!
Likes erhalten: 1

Beitrag » 27.10.2008 19:53

Anmerkung:
Ich war's und habe die folgenden Beiträge aus dem Thread mit den Infos und aktuellen Öffnungszeiten abgetrennt und hier angefügt damit das nicht untergeht. Vielleicht hat ja jemand noch Ideen und Vorschläge zur Verbesserung und möchte dem Gruselkabinett helfen bei der Umsetzung. Die können sicher noch Hilfe gebrauchen. Kontakt per Email über grusel[ät]med-board[punkt]net
- lange17 -




Wozu bezahle ich eigentlich die 25 Euro? Mein Ablauf war so, dass ich 25 Euro bezahlt habe, zum CopyShop geschickt wurde, da gesagt habe, was ich haben will und es bekam. Rückblickend hätte ich einfach so dorthin gehen können und meine 25 Euro nicht verliehen. Und was passiert, wenn man die Protokolle vertrauensvoll dem CopyShop vermacht, sieht man daran, dass die Angestellten dort sagen, es gäbe von einigen Prüfern kein Protokoll. Dann guckt man einmal in den Nebenraum wo alle Protokolle unbeaufsichtigt in zwei Pappkartons rumstehen, sieht selbst nach und schon findet man Protokolle, die die Betreiber nicht finden konnten.
Das alte System, als die Protokolle in der Villa gelagert wurden war eindeutig sinnvoller.
It's like an orchester. You must to find the right rhythmus.
Benutzeravatar
Osteoklast
med-board consultant
med-board consultant
 
Beiträge: 282
Registriert: 02.11.2002
Likes erhalten: 0

Beitrag » 27.10.2008 20:32

Exakt!

Ich war zwar nicht so dreist (und anders kann man dein Verhalten nicht bezeichnen) und hab im Nebenraum die Kartons durchwühlt, aber ich war auch einfach so ohne irgendeinen Kontakt zum Gruselkabinett und ohne 25 Euro Pfand in dem Laden, hab gesagt welche Protokolle ich gerne hätte, der Typ hat die entsprechenden PDFs ausgedruckt und damit war die Sache erledigt.

Mir kanns ja prinzipiell egal sein, ich hab die Protokolle und werde sicher auch so "sozial" sein nach der Prüfung was zu schreiben für die Nachwelt. Aber ob ich das nun beim GK abgebe oder vielleicht direkt dem Copyshop "anbiete" weiß ich nicht... Und ich denke es gibt viele, die ohne Pfand eh kein Protokoll schreiben werden.

Von daher würde ich sagen dass der Schritt mit dem Copyshop zusammenzuarbeiten definitiv der Tod des Gruselkabinetts war. Auf lange Sicht zumindest. Schade eigentlich. Das alte System war zwar irgendwie stressiger (damals fürs Physikum mit nem dicken Papierstapel zur ÄZB rennen, kopieren, zurückrennen zum Kabinett wo die nächsten schon aufgeregt auf ein Protokoll warten) aber für die Nachwelt, also die Leute die irgendwann später mal Examen haben sicher besser.
Benutzeravatar
Bash
med-board committed
med-board committed
 
Beiträge: 74
Registriert: 16.11.2004
Semester: Fertig (fix und)
Likes erhalten: 0

Beitrag » 27.10.2008 20:58

1. die protokolle sind dem Copy-Shop nicht vermacht, die Kiste steht da nur noch damit die restlichen Protokolle eingescannt werden können. Danach kommt die Kiste wieder ins Kabinett und ich halte die Sammlung weiterhin aktuell....

2. soll der Copy-Shop eigentlich kein Protokoll ohne Pfand bzw. Pfandnachweis rausgeben, ich dachte eigentlich, dass das ganze funktionieren würde...

3. "sozial" seid ihr vor der Prüfung, aber gut der hälfte ist es danach doch egal und die pfandbögen rotten in den ordnern vor sich hin... insofern haben die 25 euro durchaus ihren sinn, nur das es viele trotz 25 euro nicht gebacken bekommen nen protokoll zu verfassen.

wobei es natürlich auch guten rücklauf gibt, aber trotzdem bleiben einige pfandbögen liegen...
Nemesisthe2nd
Team-Alumni
Team-Alumni
 
Beiträge: 530
Registriert: 14.10.2005
Semester: fertig!
Likes erhalten: 1

Beitrag » 28.10.2008 07:57

Ich war auch nicht so dreist und habe einfach im Nebenraum gesucht. Das wurde mir vom Betreiber so angeboten. "Ich finde das nicht, aber Ihr könnt gleich mal selbst gucken, ob Ihr noch was findet."
It's like an orchester. You must to find the right rhythmus.
Benutzeravatar
Osteoklast
med-board consultant
med-board consultant
 
Beiträge: 282
Registriert: 02.11.2002
Likes erhalten: 0

Beitrag » 28.10.2008 08:06

na das ist ne andere situation...
das ist aber nicht mein versäumnis, einscannen wollten die den kram selber.
Nemesisthe2nd
Team-Alumni
Team-Alumni
 
Beiträge: 530
Registriert: 14.10.2005
Semester: fertig!
Likes erhalten: 1

Beitrag » 03.11.2008 14:22

Hallo!

Ich bin gerade leider unverrichteter Dinge vom Copyshop wieder zurück nach Hause gefahren - ohne Prüfungsprotokolle.
Kann sein, daß wir die Protokolle heute noch abholen können - was heißt, nochmal ins UKE zu fahren - oder halt erst morgen - was wieder heißt, nochmal ins UKE zu fahren...
Zum Glück wohne ich nicht so weit vom UKE entfernt, aber dennoch ist es schon ein wenig ärgerlich, immer wieder ins UKE fahren zu müssen...

Gibt es nicht vielleicht die Möglichkeit (vielleicht für die Zukunft), die Protokollanfragen per Mail abzugeben. Die Mails könnten dann an den Copyshop weitergegeben werden oder gleich dorthin gehen, damit man dann, wenn man die €25,- gezahlt hat, auch mit Prüfungsprotokollen nach Hause fahren kann...

Nur eine kleine Frage am Rande - was heißt, daß ich niemandem auf den Schlips treten oder Eure Arbeit schmälern möchte...

sail
sail
 

Beitrag » 03.11.2008 14:50

Ich sags ja, so wie es zur Zeit läuft ists einfach für alle scheisse. Der eine bekommt alles was er will ohne im Gruselkabinett gewesen zu sein, der andere sucht sich seine Protokolle selbst aus nem Karton raus und wieder andere bekommen gar nichts. Früher wars klar geregelt. Nur im GK gibts Protokolle und wenn es geöffnet hat: hingehen, 25 Euro Pfand und Personalausweis hinterlegen, Protokolle in Papierform erhalten, Kopieren, Protokolle zurückbringen und Perso wiederbekommen...


Nemesisthe2nd hat geschrieben:1. die protokolle sind dem Copy-Shop nicht vermacht, die Kiste steht da nur noch damit die restlichen Protokolle eingescannt werden können. Danach kommt die Kiste wieder ins Kabinett und ich halte die Sammlung weiterhin aktuell....


Das heißt dann aber ja wohl auch, dass viele Leute bisher nicht alle Protokolle bekommen haben, die es vielleicht gegeben hätte, weil der Copyshop-Mensch nur auf seiner Festplatte such nach bisher eingescannten Protokollen.

Na da kann ich nur hoffen, dass du dann auch alle eingescannten Protokolle in digitalisierter Form bekommst. Dann heißt es nachschauen ob auch wirklich alle alten Protokolle eingescannt sind und von da an generell nur noch Protokolle als doc/pdf per Email annehmen damit alles digital bleibt. Lässt sich dann wunderbar übersichtlich verwalten, nach Fächern und Prüfern Sortieren bzw. Suchen. Und dann gibts in Zukunft die gewünschten Protokolle gegen 25 Euro Pfand im Gruselkabinett auf den USB-Stick kopiert o.ä.
Oder wie stellst du dir das vor mit dem aktuell halten?
Benutzeravatar
Bash
med-board committed
med-board committed
 
Beiträge: 74
Registriert: 16.11.2004
Semester: Fertig (fix und)
Likes erhalten: 0

Naja, früher war es ja teilweise schon ganz schön chaotisch...
sail
 

Beitrag » 03.11.2008 17:43

aber wenigstens musste man nicht 2Mal hin. Waren heute auch da. Angegeblich sind jetzt alle eingescannt, obwohl da noch ein riesiger Karton mit Protokollen liegt und letzte Woche noch viele gar nicht gescannt waren. Die Quittung über die 25 € wollen die auch nicht sehen, was wohl dazu führen wird, dass viele einfach hingehen sich die Dinger kopieren lassen und nie ein Protokoll ihrer Prüfung abgeben.

Und direkt bekommt man die ja auch nicht weil man anscheinend total überfordert dort ist und es 1 TAg dauert bis die auf dem Rechner liegenden Protokolle ausgedruckt und kopiert werden.

HOffe dass das nicht zum Nachteil für die folgenden Examen wird.
Melanie
FSR-Mitglied
FSR-Mitglied
 
Beiträge: 80
Registriert: 19.03.2003
Semester: FSR-Mitglied, fast fertig
Likes erhalten: 0

Beitrag » 03.11.2008 19:52

Wir waren heute auch da und wurden im Copy-Shop (wenn es denn diesen Namen verdient...) nur entgeistert angeguckt, als wir die Protokolle noch heute haben wollten. Und da war es 13:00 Uhr. Und meinen "Gutschein" bin ich bei den Kerlen da auch nicht losgeworden...
So geht es sicher nich.

Ich hab selber mal vor Jahren im Kabinett mitgemischt und weiß auch, dass die vorherige Lösung alles andere als gelungen war.

Mein Vorschlag:
Da es ja doch alles digital is: Anfrage per Mail ans Kabinett, Überweisung der 25 Euro (oder z.B. via PayPal). Wenn das Geld da is, die Protokolle per Mail an den Prüfling. Neue Protokolle ans Kabinett, Geld zurück.
Wäre die einfachste Lösung. Im Internet und online-banking-Zeitalter eine Sache von ein paar Minuten.

So, wie es nu is, isses großer Murks.
Das wichtigste am Stethoskop ist das, was zwischen den Oliven ist.
<i>J. V. Warren</i>
Benutzeravatar
mausi
med-board involved
med-board involved
 
Beiträge: 39
Registriert: 01.12.2002
Semester: Fertsch!
Likes erhalten: 0

Beitrag » 04.11.2008 08:04

entweder so oder man geht hin und bekommt das schon ausgedruckte Exemplar zum selber kopieren. Auch die Kautionsfrage sollte mit denen mal abgeklärt werden. Sonst sind die nächstes Jahr nicht mehr aktuell weil dann alle einfach hingehen und sich die kopieren lassen. Damit hätte sich wohl das Protokoll schreiben für 90% erledigt.
Melanie
FSR-Mitglied
FSR-Mitglied
 
Beiträge: 80
Registriert: 19.03.2003
Semester: FSR-Mitglied, fast fertig
Likes erhalten: 0

Beitrag » 04.11.2008 18:21

In diesem Copy Shop arbeiten nun mal nicht die hellsten Köpfe Deutschland. Vielleicht hilft es ja wenn jemand vom Gruselkabinett mal mit denen spricht und denen ein Wörtchen spricht. Als ich meine Protokolle abgeholt habe ( was in etwa 10 Minuten Zeit in Anspruch genommen hat inkl. Gruselkabinett und Copyshop zusammen.) War der dort arbeitende mit der Situation überfordert. Vielleicht sollte man denen eine Handlungsaufforderung in die Hand drücken, oder man muss einfach einen anderen Copyshop beauftragen, wenn es bei dem einfach nicht funktioniert.
Live long die hard and rest in pieces ;)
Benutzeravatar
Melcamp
med-board consultant
med-board consultant
 
Beiträge: 245
Registriert: 05.12.2002
Semester: fertsch
Likes erhalten: 0

Zurück zu Studentische Gruppen